Volltextsuche über das Angebot:

11°/ 9° bedeckt

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
Haus
Wohnen
Bei Holzarbeiten kommt auch Leim zum Einsatz. Handwerker sollten beachten, dass der Kleber nur langsam aushärtet.

Für viele Werkstoffe gibt es einen entsprechenden Spezialkleber. Diese unterscheiden sich vor allem bei der Aushärtungsdauer. Bei Holzleim müssen Heimwerker etwa damit rechnen, dass er erst nach einiger Zeit fest wird.

mehr
Immobilien
Hämmer und Schraubendreher brauchen keinen besonderen Schutz, Bohrer oder Sägen dagegen schon.

Wer an seinen Bohrern oder Sägen besonders lang Freude haben möchte, sollte sie sicher verstauen. Das hält sie scharf und bewahrt sie vor Schäden. Tipps gibt die Stiftung Warentest.

mehr
Immobilien
Bei der Auswahl der Atemschutzmasken sollte man auf die Filterklasse achten.

Wer zum Werken eine Atemschutzmaske braucht, sollte bei der Auswahl auf einiges achten: Die Masken bieten einen unterschiedlichen Schutz, das zeigen die Buchstabenkombination FFP und die Zahl dahinter auf dem Produkt an.

mehr
Wohnen
Holzmöbel bedürfen einer speziellen Pflege.

Wer seine gebrauchten Holzmöbel ausbessern will, kann das ganz leicht selber tun: Mit etwas Schleifvlies, einem Bügeleisen und Öl oder Wachs sehen die alten Stücke fast wie neu aus.

mehr
Wohnen
Damit Kleidungsstücke aus Wolle in Form bleiben, sollten sie bei der Handwäsche nicht geknetet werden.

Kaschmir, Alpaka, Merionowolle - Decken und Kleidungsstücke daraus müssen schonend behandelt werden. Das gilt erst recht fürs Waschen. Auswringen ist tabu. Kuschelige Kleidungsstücke und Decken aus Merinowolle, Alpaka und Kaschmir sind empfindlich.

mehr
Wohnen
Die Fächer eines offenen Regals lassen sich mit selbstgemachten Blenden aus MDF-Platten schließen.

Ein offenes Regal kann leicht Türen bekommen - aus MDF-Platten und Tapetenbezug. Hinter den eingesetzten Blenden lässt sich viel Krimskrams verstauen, ohne dass es im Raum unordentlich aussieht.

mehr
Wohnen
Beim Arbeiten mit der Bohrmaschine wird der Arm schnell schwer: Das Einplanen von mehr Zeit kann hier hilfreich sein - auch um die Unfallgefahr zu reduzieren.

Um beim Heimwerken nicht die Übersicht zu verlieren, sollte man sich einen Zeitplan überlegen. Die Stundenanzahl sollte hierbei großzügig bemessen werden. Mal schnell ist das Wohnzimmer nicht gestrichen, der Schrank neu lackiert oder der Parkettboden im Wohnzimmer abgeschliffen: Oft unterschätzen Heimwerker die Dauer einer Arbeit.

mehr
Wohnen
Luftfeuchtigkeit beeinflusst die Ausdehnung von Dielen.

Holz ist ein natürliches Baumaterial und so verändert es sich ständig, dehnt sich aus oder zieht sich zusammen. Das sollten Heimwerker unbedingt beachten, wenn sie mit diesem Stoff arbeiten.

mehr
Wohnen
Um ein Bild an einer Betonwand anzubringen, reicht ein Sechs-Millimeter-Bohrer meist aus. Entsprechend sollte der Dübel einen Durchmesser von fünf Millimeter haben.

Bilder, die nicht übermäßig groß oder üppig gerahmt sind, benötigen keine besonders starke Wandhalterung. Bohrerdicke und der Dübelgröße sollten daher nicht überschätzt werden.

mehr
Bau
Die Kreissäge sollte möglichst ohne Schutzhandschuhe genutzt werden. Foto: Nobert Försterling

Schutzkleidung schützt nicht immer. Gegen die scharfen Klingen einer Kreissäge kann ein gewöhnlicher Handschuh nicht viel ausrichten. Im Gegenteil: Er erhöht die Gefahr, sich zu verletzen.

mehr
Immobilien
Bei kleineren Schäden im Parkett muss man nicht sofort den Boden abschreiben.

Kleine Druckstellen kommen schnell mal in das Parkett. Ist der Boden jetzt nicht mehr zu retten? Nicht unbedingt. Solche Schäden können Hobbyhandwerker einfach und schnell reparieren.

mehr
Wohnen
Bei der Wahl eines Holzbelags sollte darauf geachtet werden, dass dieser keine Astlöcher aufweist.

Im Bauhandel liegt das Holz bereits verarbeitungsfertig in den Regalen. Dennoch sollten Heimwerker nicht blindlings zugreifen. Wer im Haus dezente Holzbeläge anbringen möchte, achtet besser genau auf die Beschaffenheit des Materials.

mehr
Anzeige