Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Weiße Wäsche mit Vollwaschmittel rein halten

Wohnen Weiße Wäsche mit Vollwaschmittel rein halten

Hemden, Blusen, Sommerkleider: Weiße Kleidung sieht nur dann richtig gut aus, wenn ihre Farbe rein ist. Weiße Wäsche kann beim Waschen leicht vergrauen. Hauptursachen sind zu wenig Wasch- und Bleichmittel sowie das gleichzeitige Waschen von schwarzer oder anderer dunkler Wäsche.

Voriger Artikel
Plastikspielzeug darf in die Waschmaschine
Nächster Artikel
Wäsche bei Minusgraden draußen trocknen

Für weiße Wäsche empfiehlt sich ein Voll- oder Universalwaschmittel - das hält den gefürchteten Grauschleier fern.

Quelle: IKW

Frankfurt/Main. ie das gleichzeitige Waschen von schwarzer oder anderer dunkler Wäsche. Bernd Glassl vom Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW) in Frankfurt am Main rät, für weiße Wäsche immer ein Voll- oder Universalwaschmittel zu verwenden. Diese Produkte enthielten optische Aufheller und als Pulver, Perlen oder Tabletten zusätzlich Bleichmittel gegen farbige Flecken.

Wenn weiße Wäsche bereits vergraut ist, helfe es, diese Stücke mit festem Voll- oder Universalwaschmittel bei der höchsten für die Textilien zulässigen Temperatur zu reinigen. Für ganz hartnäckige Fälle gebe es Zusatzmittel gegen vergraute Textilien.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Haus