Volltextsuche über das Angebot:

15°/ 3° wolkig

Navigation:
Mietrechtstipp
Wohnen
Eine fristlose Kündigung ist rechtens, wenn ein Mieter den Vermieter wegen einer Renovierung nicht in die Wohnung lässt.

Verwehrt ein Mieter dem Vermieter den Zutritt zu seiner Wohnung, kann das eine fristlose Kündigung nach sich ziehen. In dem Fall, der vor dem Bundesgerichtshof verhandelt wurde, war das Haus von Hausschwamm befallen.

mehr
Wohnen
Viele Menschen stören sich an solchen Schmierereien an Häuserwänden. Mieter können sie jedoch nicht automatisch als Grund für eine Mietminderung anführen.

Mieter können Schmierereien nicht ohne weiteres als Mangel geltend machen, wie aus einer Entscheidung des Amtsgerichts Berlin-Mitte hervorgeht (Az.: 7 C 43/14).

mehr
Immobilien
Dürfen laut Mietvertrag alle Mietparteien des Hauses den Garten nutzen, können einzelne Mieter nicht einfach einen Teil einzuzäunen.

Bei einem angemieteten Einfamilienhaus gehört der Garten in der Regel als mitgemietet dazu, es sei denn, es steht ausdrücklich etwas anderes im Mietvertrag. Bei Anmietung einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus ist die Rechtslage laut dem Deutschen Mieterbund (DMB) komplizierter.

mehr
Immobilien
Mieter können sich einen Teil ihrer Handwerkerkosten vom Finanzamt zurückholen.

Mieter aufgepasst! Für so genannte haushaltsnahe Dienstleistungen und Handwerkerleistungen gibt es vom Finanzamt Geld zurück. Das teilt der Deutsche Mieterbund (DMB) mit.

mehr
Wohnen
Abgesehen von Ausnahmen wie Schwimmbädern oder Tiefgaragen gilt: Mieter übernehmen kollektiv die Kosten für das Beheizen von Gemeinschaftsräumen.

Die Heizkosten für gemeinschaftliche Räume in Mietshäusern tragen in der Regel die Mieter, nicht der Vermieter. In Gemeinschaftsräumen muss der Heizverbrauch nicht erfasst werden.

mehr
Wohnen
Einbrecher, die eine Tür oder ein Fenster mit Gewalt öffnen, richten dabei meist viel Schaden an. Für die Reparaturkosten muss dann der Vermieter aufkommen.

Berlin (dpa/tmn) - Wenn in die Wohnung eingebrochen wird, muss der Vermieter etwaige hierdurch verursachte Schäden an Wohnungstür oder Fenster beseitigen. Darauf weist der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland hin.

mehr
Wohnen
In vielen Mietverträgen übertragen Vermieter die Pflicht zu Schönheitsreparaturen an ihre Mieter. Ist die Klausel wirksam, müssen diese daher ab und an zum Pinsel greifen.

Mieter sind zu Schönheitsreparaturen in ihrer Wohnung gesetzlich eigentlich nicht verpflichtet. "Allerdings kann im Mietvertrag vereinbart werden, dass Mieter diese Aufgabe übernehmen", erklärt Ulrich Ropertz vom Deutschen Mieterbund (DMB) in Berlin.

mehr
Wohnen
Muss der Vermieter hinnehmen: Mieter dürfen im Bad Löcher auch in Fliesen bohren, um zum Beispiel einen Spiegel anzubringen.

Mieter sollten ihre Wohnung nicht ohne Rücksprache mit ihrem Vermieter umbauen. Denn wer sich ohne Erlaubnis an der Bausubstanz zu schaffen macht, kann abgemahnt werden, erklärt Siegmund Chychla vom Mieterverein zu Hamburg.

mehr
Wohnen
Ist eine Wohnung nicht mehr bewohnbar, darf der Mieter fristlos kündigen. Foto: Kai Remmers

Wird eine Wohnung dauerhaft unbewohnbar, darf der Mieter in der Regel fristlos kündigen. Eine Ausnahme gilt, wenn er dafür mitverantwortlich ist, dass sich die Wohnung nicht nutzen lässt.

mehr
Wohnen
Bemalte Hausfassade in Berlin Friedrichshain: Sind Graffitis in einer Gegend üblich und die Miete nicht allzu hoch, müssen Mieter sich mit dem Gesprayten wohl abfinden.

Berlin (dpa/tmn) - Graffitis an der Fassade oder im Eingangsbereich eines Wohnhauses empfinden viele Mieter als störend. Ob das Gesprayte jedoch einen erheblichen Mangel darstellt, hängt vom Einzelfall ab.

mehr
Wohnen
Schnelles Netz dank Glasfaserkabel: Darauf haben Mieter keinen rechtlichen Anspruch.

Glasfaser mit mehreren 100 Mbit/s, VDSL mit bis zu 50 Mbit/s: Internetleitungen werden immer schneller. Das Problem: Fehlen passende Anschlüsse in der Wohnung oder die entsprechenden Leitungen im Haus, bleibt das eigene Netz langsam.

mehr
Immobilien
Auch wenn ein Mieter insolvent ist, kann der Vermieter das Mietverhältnis nicht automatisch kündigen. In der Regel zahlt der Insolvenzverwalter die Miete weiter.

Berlin (dpa) - Meldet der Mieter eine Privatinsolvenz an, bleibt das Mietverhältnis zunächst weiter bestehen. Darauf weist der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland hin.

mehr