Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Zeigt her eure Schuhe …

Schuhschränke Zeigt her eure Schuhe …

Vom simplen Flurschrank bis zum originellen Designobjekt: Ordentliche und schöne Lösungen für das Schuhgewirr.

Voriger Artikel
Überraschungen auf den zweiten Blick
Nächster Artikel
Wie lange lebt ein Haus?

In jedem Fall ein Blickfang - im Schuhrondell geht es aber auch ziemlich eng zu.

Foto: kado-uniek.com/dpa/tmn

Der Mann braucht ein Paar Sneaker und einige feine Schuhe. Vielleicht noch Sportschuhe. Die Frau braucht Pumps, High Heels, Sandalen, Ballerinas, Gummistiefel, Sportschuhe, Flip-Flops, Stiefel und so weiter und so fort. Kurzum, es sind richtig viele Paar Schuhe, die da zusammenkommen. Aber wohin bloß damit?

„Das Thema Schuhschrank hat die Möbelindustrie in den vergangenen Jahren etwas vernachlässigt, nicht jeder findet im Möbelhaus die für ihn geeignete Lösung“, sagt Ursula Geismann vom Verband der Deutschen Möbelindustrie in Bad Honnef. Den Klappfachklassiker gibt es auch als dekoratives Regal an der Wand, etwa mit Bildern von bunten High Heels darauf (Otto).

So wenig Raum das Klappfach benötigt, so wenig Platz ist aber auch darin. Es eignet sich deshalb nur für Menschen mit wenig Schuhpaaren – und für Besitzer von vielen herkömmlichen Modellen. Denn Schuhe ab etwa Größe 46 passen in diese Klappen häufig nur quer hinein – und nehmen sehr viel Platz weg. Hohe Winterstiefel passen meist gar nicht, erläutert die Fachbuchautorin Doris Haselmann. Sie rät: „Vor dem Kauf sollte man unbedingt erst einmal durchzählen, wie viele Paare Platz finden müssen.“

„Für besonders große Schuhe eignen sich Schuhschränke mit Fachregalböden, die sich auf unterschiedliche Höhen einstellen lassen“, empfiehlt Geismann als Alternative. Damit hier noch mehr Schuhe Platz finden und nicht umständlich hintereinander gestapelt werden müssen, gibt es Regale mit boxenartigen Fächern, deren Böden beweglich sind (Heine). So verschwindet wie in einer Kiste mit doppeltem Boden ein zweites Paar mit einem Handgriff.

Da so ein Regal im Flur sofort auffällt und mit Schuhen bestückt oftmals unansehnlich wirkt, könne es hinter einem dekorativen Vorhang verschwinden, schlägt Geismann vor. Inneneinrichter raten auch oft zur Zweckentfremdung alter Kleider- oder Küchenschränke, etwa eines antiken Bauernschrankes.

Wer weniger Schuhe besitzt, kann sich eine Bank in den Flur stellen, unter der die Paare fein säuberlich aufgereiht werden. Außerdem bieten einige Hersteller inzwischen Regale an, die durch ihr Design die Aufmerksamkeit auf die darin aufbewahrten Paare richten: Bei kado-uniek.com werden High Heels etwa in ein rundes Metallregal auf Rollen sortiert, Designer Jesper Holm legt Schuhe wie Bilder in einen Rahmen. Und manch einer stellt besondere Paare schon mal auf ein Regal.

Die eleganteste Aufbewahrungsmöglichkeit der Alltagstreter benötigt viel Platz: In Wohnungen mit begehbarem Kleiderschrank kann ein Großteil der Schuhe auch dort aufbewahrt werden, teils gibt es die Schuhregale sogar inklusive fest eingebauter Schuhspanner.

Schuhe im Kleiderschrank sind aber nicht jedermanns Sache. „Dort sollten auch wegen des mitgeschleppten Schmutzes statt des täglichen Paares nur die selten benutzte Paare wie zum Beispiel Abendschuhe ihren Platz finden“, rät Silvia Frank von Netzwerk Haushalt in Karlsruhe. Die feinen Schuhe könnten auch in Boxen am Boden des Kleiderschranks gelagert werden.

Wer nur wenig Wohnraum hat, kann Sommer- oder Winterschuhe je nach Saison auslagern. „Die Schuhe sollte man aber auf keinen Fall in einem feuchten Raum aufbewahren, weil sie sonst leicht aus der Form geraten und womöglich zu schimmeln beginnen“, warnt Frank. Und übermäßige Hitze auf dem Dachboden schade Leder ebenfalls.

Vor dem Einlagern sollten die Schuhe mindestens 48 Stunden lang trocknen. Am besten legt man sie dann in einen Schuhspanner – es gibt inzwischen spezielle Modelle für Halbschuhe, Stiefel und sogar High Heels. Mit Desinfektionsspray lässt sich Bakterien vorbeugen.

dpa/tmn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bauen & Wohnen