Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
So hat Schimmel im Badezimmer
Wohnkonzepte, Wohnen, Einrichten, Bauen

Richtiges Lüften nach dem Baden oder Duschen So hat Schimmel im Badezimmer

Das Risiko der Schimmelbildung besteht grundsätzlich in jedem Raum des Hauses, doch im Badezimmer ist es natürlich besonders hoch – wenn man nur an die beschlagenen Spiegel und den Dampf denkt, der nach einer ausgiebigen Dusche oder einem Vollbad vorherrscht, leuchtet das schnell ein.

Voriger Artikel
Fliesen geben Räumen einen Charakter
Nächster Artikel
JalouCity Hannover

Sicher gegen Schimmel: Experten raten, Wandfliesen und Fußboden nach dem Baden oder Duschen mit einem Tuch abzuwischen.

Quelle: istockphoto.com/KatarzynaBialasiewicz

Um dem vorzubeugen, ist es wichtig, dass man jedes Mal im Anschluss an die Nutzung des Badezimmers entsprechend durchlüftet. Doch dabei sollte man einiges beachten: So weisen Wohnexperten beispielsweise darauf hin, dass es nicht ausreicht, die Tür zum Badezimmer weit zu öffnen, da man auf diese Weise nur dazu beiträgt, dass sich die Feuchtigkeit im Inneren des Hauses oder der Wohnung weiterverteilt und dann dort auf lange Sicht zu Schäden führen kann. Besser ist es daher, das Fenster im Bad aufzumachen und einige Minuten lang Frischluft zuzuführen – selbst an regnerischen Tagen oder bei eisigen Außentemperaturen ist das die beste Methode, um Moder und Co. vorzubeugen. Wenn das Badezimmer kein Fenster hat und stattdessen mit einer Belüftungsanlage ausgestattet ist, sollte diese nach der Nutzung des Bades noch einige Minuten angeschaltet bleiben. Sind weder Fenster noch Lüftung vorhanden, führt kein Weg daran vorbei, die feuchte Luft aus dem Bad in die Wohnung entweichen zu lassen, allerdings ist dann darauf zu achten, dass in den angrenzenden Räumen die Fenster geöffnet werden, damit ein entsprechender Durchzug entsteht.

Zusätzlich raten Experten, dass man feuchte Fliesen an den Wänden mit einem Tuch abtrocknet und den Badewannenrand sowie den Fußboden kurz abwischt. Beachtet man diese Hinweise, ist man auf der sicheren Seite!

lps/Jk

Voriger Artikel
Nächster Artikel