Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Kein Kinderspielplatz: Gepäckbänder am Flughafen

Familie Kein Kinderspielplatz: Gepäckbänder am Flughafen

Nach einem langen Flug freuen sich Kinder, wenn sie endlich wieder herumtoben können. Doch Gepäckbänder sind nicht der richtige Ort dafür, auch wenn sie für Kinder eine kleine Attraktion darstellen.

Voriger Artikel
Lehrer verhängt Strafe: Eltern können Widerspruch einlegen
Nächster Artikel
Vanja wäre gern "divers": BGH verwirft drittes Geschlecht

An Gepäckförderbändern besteht für Kinder Verletzungsgefahr.

Quelle: Marius Becker

Köln. Gepäckbänder am Flughafen sind für Kinder sehr verlockend - schließlich haben sie etwas von einem kleinen Karussell, und das Warten aufs Gepäck ist mitunter langweilig. Trotzdem sollten Eltern den Nachwuchs nicht am Gepäckband spielen lassen, empfiehlt der Tüv Rheinland.

Denn zwischen dem fahrenden Band und den feststehenden Rändern ist immer ein kleiner Spalt. Kinder könnten mit den Fingern oder Füßen in diesen Spalt geraten und sich verletzen. Eltern nehmen ihre Kinder beim Warten deshalb am besten an die Hand oder setzen sie in einen Buggy. Im Notfall lässt sich das Gepäckband mit einem Notausschalter stoppen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles