Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Leckeres für Kinder: Essensportion an der Hand abmessen

Familie Leckeres für Kinder: Essensportion an der Hand abmessen

Kinder haben einen anderen Nahrungsbedarf als Erwachsene - das lässt sich am besten an der Größe ihrer eigenen Hand abmessen. Je nach Nahrungsmittel dienen dabei die Handinnenfläche oder auch zwei offene Hände als Maßstab.

Voriger Artikel
Kontakt mit Nachbarn: Senioren sollten gutes Maß finden
Nächster Artikel
Strafen für Kinder: Fairness und Transparenz sind wichtig

Wer die richtigen Portionsgrößen für Kinder herausfinden will, sollte sich an ihren Händen orientieren.

Quelle: Martin Gerten (Archiv)

Düsseldorf. Wie viele Portionen eines Lebensmittels Kinder essen sollen, zeigt ihre Handgröße. Bei Obst und Gemüse werden fünf Portionen am Tag empfohlen. Ein Stück Apfel oder Kohlrabi sollten gut in die Kinderhand passen und entsprechen einer Portion.

Bei klein geschnittenem Obst oder Gemüse, bei Salat, Erbsen oder Beerenobst entspricht eine Portion der Menge, die in zwei zu einer Schale geformte Hände passt. Darauf weist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hin. Bei einer Scheibe Brot wird die Handinnenfläche als Maßstab genommen. Bei Flocken, Reis und Nudeln gilt: so viel, wie in zwei zusammengelegte Hände passt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles