Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Alle Entchen schwimmen auf dem See
Entenrennen

NKR-Entenrennen Alle Entchen schwimmen auf dem See

NKR sammelt mit Charity-Spektakel am 13. August auf dem Maschseefest Geld für den Kampf gegen Blutkrebs.

maschsee, hannover 52.347429 9.747123
Google Map of 52.347429,9.747123
maschsee, hannover Mehr Infos
Nächster Artikel
Entlich ist es so weit

Buntes Entenrennen auf dem Maschsee

Quelle: Rainer Droese

Hannover. Wenn statt Schaufensterpuppen bunt verkleidete Enten in den Fenstern des Kaufhofs an der Marktkirche stehen, dann ist das ein sicherer Hinweis darauf, dass wieder das schrägste Charity-Event des Jahres ansteht: das Entenrennen des Norddeutschen Knochenmark- und Stammzellspender-Registers (NKR) unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Stefan Schostok. In diesem Jahr startet es bereits zum siebten Mal.

Am Sonnabend, 13. August, ab 16 Uhr werden 5000 „Race Ducks“ auf dem Maschsee um die Wette schwimmen, angetrieben von einem ferngesteuerten Krokodil, bejubelt von den Besuchern des Maschseefestes und angefeuert von ihren Paten. Die kleinen gelben Plastikentchen können adoptiert werden. An vielen Verkaufsstellen in der Stadt, unter anderem in den Geschäftsstellen von HAZ und NP, ist eine solche Adoptionsurkunde für den Preis von 5 Euro erhältlich. Das Geld kommt dem NKR zugute und hilft im Kampf gegen Blutkrebs. Denn die gemeinnützige GmbH vermittelt lebensrettende Stammzell-Spenden für Leukämiekranke (Genaueres dazu auf Seite 4). Aber das Geld ist nicht nur in ideeller, sondern möglicherweise auch in wirtschaftlicher Hinsicht ziemlich gut angelegt, denn es könnte sich vervielfachen. Für die Paten der ersten 75 Enten vergibt das NKR nämlich attraktive Preise. Der erste Preis ist eine Flugreise für zwei Personen (gestiftet von TUI Deutschland), der zweite Preis sind 1000 Euro (gestiftet von Lotto Niedersachsen), und der dritte Preis sind 500 Euro (gestiftet von der Hannoverschen Volksbank). Die Gewinner der Preise werden nach dem Rennen auf der Internetseite des NKR veröffentlicht.

Neben den kleinen „Race Ducks“ werden auch wieder 100 größere „Big Ducks“ an den Start gehen. Hannoversche Firmen und Institutionen durften gegen eine Spende von 100 Euro an das NKR jeweils eine dieser Riesen-Enten gestalten. Seit gestern Nachmittag ist das fantasievolle Ergebnis dieser Bemühungen in den Schaufenstern bei Kaufhof an der Marktkirche zu bewundern. Und auch in Ihrer Zeitung finden Sie Fotos der verrückten Wasservögel. Im Innenteil dieser Beilage sind Bilder aller „Big Ducks“ abgedruckt. Welche gefällt Ihnen am besten? Möglicherweise das herrlich schielende Krümelmonster der Bahlsen GmbH und Co. KG, das genüsslich den goldenen Keks in den Schnabel steckt? Oder der Doppelgänger vom Maritim Airport Hotel, der es sich auf dem Keks gemütlich gemacht hat? Die grüne Yoda- Ente mit den spitzen Ohren von BITHOUSE? Vielleicht ist auch eine der Flugenten Ihr Favorit, wie die Biene-Maja-Ente der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe oder der Astronaut der Concordia Versicherungen. Aber auch die Ente mit Clownsnase vom Komitee Hannoverscher Karneval e. V. oder die mit dem spitzen Zauberhut vom Zauberlehrling sind echte Hingucker. Kurzum, die Firmen und Vereine haben wieder viel Fantasie bewiesen, sodass die Wahl zur schönsten Ente sicher zu einem äußerst knappen Schnabel-an-Schnabel-Rennen werden wird. Per Internet-Voting können Sie dafür unter www.haz.de/entenrennen und unter www.neuepresse.de/entenrennen noch bis Sonnabend, 6. August, Ihre Stim- me abgeben. Beim Entenrennen am 13. August geht es dann nicht mehr um ihre Schönheit, sondern allein um Schnelligkeit, denn auch die „Big Ducks“ werden zu Wasser gelassen und müssen beim Rennen an den Start gehen.

Auch ein Hai-Rennen steht am Tag des Entenrennens übrigens wieder auf dem Programm. Darin treten die Bürgermeister der Stadt und Region Hannover gegeneinander an (Näheres dazu auf Seite 4). Im vergangenen Jahr hat das Entenrennen dem NKR insgesamt 45 500 Euro an Spendengeldern eingebracht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel