Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Noch mehr Haie im Maschsee
Entenrennen

Stadt und Region beim Entenrennen Noch mehr Haie im Maschsee

Erstmals sind auch Regionskommunen am Start beim Entenrennen. Allerdings starten sie nicht mit Enten, sondern mit Haien. Wieder gestaltet der Pop-Art-Künstler Della die Wappen der Haie.

Voriger Artikel
Blutkrebs soll heilbar werden
Nächster Artikel
„Ihr Sohn schrieb mir, ich sei ein Engel“

Schön bunt: Die Wappen kennzeichnen, für welchen Bezirk oder welche Kommune der Hai an den Start geht. Erdacht hat sie der Hannoveraner Künstler Della.

Quelle: Weiße

Im vergangenen Jahr tummelten sich zum ersten Mal neben den niedlichen Enten auch gefährliche Haie im Maschsee: Oberbürgermeister Stefan Schostok und die drei Bürgermeister der Landeshauptstadt Hannover sowie die Bezirksbürgermeister trugen erstmals per Haifisch ein Rennen aus. Sieger war der Haifisch von Michael Sandow, Bezirksbürgermeister Hannover- Mitte. Diesmal wird die Konkurrenz größer sein, denn in diesem Jahr sind auch die Bürgermeister der Region Hannover mit von der Partie. Diese spenden dafür jeweils 50 Euro an das NKR. Mit diesem Betrag kann das NKR die Typisierung eines Spenders zahlen.

Gestaltet hat die Haie auch in diesem Jahr der Hannoveraner Pop-Art-Künstler Della. Er entwarf für alle Bezirke runde Wappen in knalligen Farben, die auf den Haien befestigt werden. Auf der anderen Seite der Wappen ist das Konterfei des jeweiligen Bürgermeisters zu sehen. So geht für Rainer-Jörg Grube, Bezirksbürgermeister von Linden und Limmer, ein Hai an den Start, der die drei warmen Brüder auf der Flosse trägt, während der Hai von Bernd Rödel, Bezirksbürgermeister von Kirchrode, Bemerode und Wülferode, mit schwarzen Hirschen gekennzeichnet ist, die den Tiergarten symbolisieren. Für Döhren und Wülfel steht der Döhrener Turm, für Misburg und Anderten die Schleuse in Anderten, und auf dem Hai von Irma Walkling- Stehmann, Bezirksbürgermeisterin von Vahrenwald und List, hat ein Pelikan einen Keks im Schnabel – unverkennbar stellvertretend für die Keksfabrik Bahlsen sowie die ehemals an der Podbielskistraße ansässige Pelikan-AG. Die neuen Wappen der Bürgermeister der Region standen bei Redaktionsschluss noch nicht fest.

Voriger Artikel
Nächster Artikel