Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Kinder
Familie
Gerade in den ersten Wochen müssen sich Mütter hauptsächlich dem Neugeborenen widmen. Für größere Geschwister bleibt da oft kaum noch Zeit. Eltern sollten sie darauf vorbereiten.

Wird Kindern mitgeteilt, dass sie ein Geschwisterchen bekommen, ist die Freude erst mal groß. Doch sobald Bruder oder Schwester auf der Welt ist, kommt Eifersucht auf. Eltern können frühzeitig gegensteuern.

mehr
Familie
Wenn sich Kinder mit ihren Freunden zu Hause verabreden, erfahren sie, wie es in anderen Familien zugeht.

In der Schule haben Kinder viel Kontakt zu ihren Mitschülern. Das allein reicht aber nicht. Sie sollten ihre Freunde auch besuchen dürfen. Nur so bekommen sie einen Einblick in das Leben anderer Kinder.

mehr
Familie
Um Kindern die Entwöhnung vom Schnuller zu erleichtern, werden die Nuckel mancherorts an einen Baum gehängt. Foto: Hauke-Christian Dittrich

Ein Schnuller hilft Kleinkindern, sich zu beruhigen. Meist ist er deshalb auch ein wichtiges Utensil beim Einschlafen. Doch wenn das Kind drei oder vier Jahre alt ist, sollte der Nuckel ausgedient haben. Das Entwöhnen klappt dann am besten mit einem Ritual.

mehr
Familie
Jugendliche haben oft ein Problem damit, wenn ein Elternteil einen neuen Partner mit in die Familie bringt. Eltern sollten mit der Situation daher sehr behutsam umgehen.

Wenn Mütter oder Väter einen neuen Partner haben, empfinden sie darüber meist große Freude. Kinder können diese Euphorie nur selten teilen. Eine Erziehungsexpertin erklärt, warum Eltern von ihnen keine Zustimmung erwarten sollten.

mehr
Familie
Wenn ein Kind nicht zu einer fremden Person auf den Arm möchte, sollten die Eltern das akzeptieren und das gegenüber anderen klar kommunizieren. (Bild: dpa-infocom) Foto:

Ein Baby ist am liebsten bei seinen Eltern: Deshalb sollte man negativen Reaktionen des Kindes auf Fremde akzeptieren und die Anzahl der betreuenden Personen möglichst klein halten.

mehr
Familie
Mit Geduld und Ruhe: Kinder sollten Spaß an Haushaltsarbeiten haben.

Ihn erstellen macht Spaß, sich dran halten weniger: der Haushaltsplan. Ab der Grundschule ist es realistisch, dass Kinder kleine Aufgaben im Haushalt übernehmen.

mehr
Familie
Wer seinem Kind ab und zu etwas vorsingt, unterstützt damit seine Sprachentwicklung.

Singen beruhigt kleine Kinder und hilft ihnen beim Einschlafen. Doch Eltern, die bisher nicht gesungen haben, können sich dazu nur schwer überwinden. Doch einen Versuch ist es wert.

mehr
Familie
Nicht allen Schülern macht der Sportunterricht Spaß. Bei Pubertierenden liegt das oftmals daran, dass die Jugendlichen mit ihrem Körper unzufrieden sind.

Positive Motivation kann Kinder in Bewegung setzen. Werden sportliche Aktivitäten auch außerhalb der Schule gefördert, steigt das Selbstbewusstsein. Angst vor dem Sportunterricht hat der Nachwuchs dann sicher nicht mehr.

mehr