Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Kinderbetreuung in Barsinghausen

Kinderbetreuung in Barsinghausen

Die wichtigsten Informationen zur Kinderbetreung in Barsinghausen und weiterführende Links

Wann muss ich mein Kind anmelden?
Wo muss ich mein Kind anmelden?
Wo bekomme ich weitere Informationen?
Gibt es ausschließlich Plätze für Kinder aus der Gemeinde?
Was kostet die Betreuung?
Gibt es Hilfe bei der Vermittlung von Tagesmüttern?

Wann muss ich mein Kind anmelden?

Wenn ein Krippenplatz gewünscht wird, sollte das Kind zeitnah nach der Geburt direkt in der gewünschten Kinderkrippe angemeldet werden.
Soll das Kind ab dem Alter von 2 Jahren eine altersgemischte Gruppe besuchen, so sollte es mit einem Jahr angemeldet werden.
Für einen Regelkindergartenplatz wird das Kind mit 2 Jahren angemeldet.
Wird ein Hortplatz gewünscht, so sollte das Kind frühzeitig vor Eintritt in die Schule angemeldet werden, da es hier keinen Rechtsanspruch sondern lediglich eine Warteliste gibt.

Wo muss ich mein Kind anmelden?

Für städtische Kindertagesstätten und Horte erfolgt die schriftliche Anmeldung direkt beim Fachbereich II, FD Jugend und Kinderbetreuungseinrichtungen.
Wer sein Kind in einer freien oder kirchlichen Einrichtung betreuen lassen will, wendet sich an die Leitung des entsprechenden Kindergartens.

Wo bekomme ich weitere Informationen?

1) www.barsinghausen.de
2) Fachbereich II, FD Jugend und Kinderbetreuungseinrichtungen
3) bei den freien und kirchlichen Betreuungseinrichtungen

Kontakt und Infos

Stadt Barsinghausen
Fachbereich II
FD Jugend und Kinderbetreuungseinrichtungen
Deisterplatz 2
30890 Barsinghausen

Gibt es ausschließlich Plätze für Kinder aus der Gemeinde?

Wenn genügend Plätze vorhanden sind, können auch Kinder aus anderen Kommunen der Region Hannover aufgenommen werden. Es muss allerdings eine Zusage der Leistung der Betriebskostenpauschale aus der Heimatgemeinde des Kindes erfolgen.

Gibt es Hilfe bei der Vermittlung von Tagesmüttern?

Der Fachbereich II, FD Jugend und Kinderbetreuungseinrichtungen, hilft bei der Vermittlung von Tagesmüttern. Voraussetzung ist eine persönliche Beratung. Es werden keine Listen mit Tagespflegepersonen herausgegeben. Finanzielle Unterstützung kann ebenfalls beim Fachbereich II, FD Jugend und Kinderbetreuungseinrichtungen, beantragt werden.

Nächster Artikel
Mehr aus Platzvergabe & Kosten
Von Redakteur Franziska Bauermeister

Anzeige