Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Auch Senioren mit Behinderung wollen selbstbestimmt wohnen
Mitten im Leben

Wohnen im Alter Auch Senioren mit Behinderung wollen selbstbestimmt wohnen

Wo wohnen ältere Menschen, wo wohnen älter gewordene Menschen mit Behinderungen?“ Diese Frage beantwortet Petra Wontorra als Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderungen in der Broschüre „Selbstbestimmt wohnen im Alter - auch für Menschen mit Behinderung!“.

Beim Thema Wohnen haben ältere Menschen mit und ohne Behinderung durchaus ähnliche Interessen.

Quelle: iStockphoto.com/KatarzynaBialasiewicz

Wontorras Büro hat erhoben, wie ältere Menschen mit Behinderungen wohnen. „Uns ging es darum, dass man das Wohnen für ältere Menschen und das Wohnen für Menschen mit Behinderungen einmal zusammen betrachtet.“

Wontorras Anliegen: „Ältere Menschen sollen Möglichkeiten für ein intensiveres Miteinander finden. Begegnungsstätten für Senioren sollten auch älteren behinderten Menschen den Zugang erleichtern, was schon bei der Barrierefreiheit beginnt. Aber auch die Angebote für ältere Menschen mit Behinderungen können sich für Senioren öffnen: So frage ich mich, warum ist die Förderung älterer Menschen mit Behinderungen, bei der sogenannten Tagesstruktur, nicht auch an Angebote für Senioren gekoppelt?“ Altenhilfe und Behindertenhilfe müssen näher zusammenrücken. „Alle Menschen müssen auch im Alter das Recht haben, dort wohnen zu bleiben, wo sie schon immer gewohnt haben, oder dort zu wohnen, wo sie wohnen wollen. Die Konzepte bei den Quartiersplanungen sollten so abgestimmt sein, dass die Bedürfnisse aller Menschen, also auch der älteren Menschen mit Behinderungen, gemeinsam abgedeckt werden“ , fordert Wontorra.

Wontorra plant, dass sich noch vor der Landtagswahl verschiedene Arbeitsgruppen von Betroffenen mit diesen Fragen intensiv beschäftigen und Alternativen entwickeln.

Weitere Infos

Die Broschüre steht im Internet auf www.beauftragte-niedersachsen.de