Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Aber bitte mit Helm!

Verkehrssicherheit für Radfahrer Aber bitte mit Helm!

Am 2. April öffnen die Geschäfte. Initiativen werben für mehr Radverkehr. Der Verkaufsoffene Sonntag am 2. April wird in diesem Jahr zum Auftakt der Fahrradsaison.

Voriger Artikel
Hannover fährt voran
Nächster Artikel
Den Fahrtwind spüren

Aber bitte mit Helm!

Quelle: Archiv

Hannover. Denn in der hannoverschen Innenstadt kann man dann von 13 bis 18 Uhr nicht nur entspannt einkaufen und flanieren, sondern auch zahlreiche Angebote zum Motto „Lust auf Fahrrad“ entdecken. So gibt es Fahrradchecks und Fahrrad-Codierungen.

Direkt am Kröpcke erleben Besucher Shows von erfahrenen BMX-Künstlern, Walter Euhus stellt historische Räder vor, und Detlef Rehbock präsentiert das neue Programm der Velo-City-Night-Saison. Um 14 Uhr stellt Polizeipräsident Volker Kluwe die neuen Entwicklungen im Bereich Verkehrssicherheit für Radfahrer vor und wirbt dabei für den HannoverHelm - eine Initiative der Stadt, Region, HAZ-Redaktion und Polizei, die sich dafür einsetzt, dass möglichst viele Menschen in Stadt und Umland einen schützenden Fahrradhelm tragen.

Auch Oberbürgermeister Stefan Schostok unterstützt den Fahrrad-Sonntag und spricht im Interview mit HAZ-Moderator Jan Sedelies über die Bemühung der Stadt, den Verkehr noch freundlicher für Radfahrer zu gestalten. An der Bühne können Besucher einen Fahrradsimulator testen und einen Pedelec-Parcours ausprobieren. Zudem stellt sich die Initiative der Hannah-Lastenfahrräder vor. Am Sonntag kann man mit den Lastenrädern von 13 bis 19 Uhr seine Einkäufe kostenlos nach Hause ins Stadtgebiet bringen.

Neben den Geschäften in der Innenstadt beteiligen sich am verkausoffenen Sonntag auch die Ernst-August-Galerie und die Galerie Luise. Den HannoverHelm gibt es nach dem Fest auch in den Geschäftsstellen der HAZ und Neuen Presse zum Beispiel an der Langen Laube.

Voriger Artikel
Nächster Artikel