Volltextsuche über das Angebot:

2°/ -3° heiter

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
Kinder
Familie
Kartoffel-Gemüse-Fleisch-Breie enthalten viel Eisen. Das brauchen Babys in der zweiten Hälfte des ersten Lebensjahres.

Bonn (dpa/tmn) – Babys brauchen im zweiten Lebenshalbjahr zusätzliches Eisen. Das können sie über einen Gemüse-Kartoffel-Fleischbrei aufnehmen. Dabei sollten Eltern auf die richtige Fleischsorte und Zubereitung achten.

mehr
Familie
Ist das Saugerloch zu klein, trinkt das Baby möglicherweise zu wenig - denn es muss sich beim Saugen sehr anstrengen.

Bonn (dpa/tmn) – Wie viel Babys trinken, hängt auch von der Größe des Saugerlochs in Babyflaschen ab. Die optimale Größe des Lochs lässt sich leicht testen.

mehr
Familie
Frau niest: Wenn die Grippe grassiert, sind Kinder besonders gefährdet.

Schnupfen und Husten sind noch kein Grund zur Sorge. Bekommt ein Kind aber zusätzlich hohes Fieber, sollte sofort ein Arzt aufgesucht werden. Oder die Notaufnahme.

mehr
Familie
Milchpulver für die Nuckelflasche: Eltern sollten bei ihren Kindern möglichst schnell von dieser Ernährungsweise wegkommen.

Sie ist oftmals der Retter in der Not, wenn ein Baby schreit. Doch der Nachwuchs sollte so schnell wie möglich von der Flasche loskommen, denn das Nuckeln schadet der Zähne.

mehr
Familie
Lebensmittel wie Haselnüsse können von Kleinkindern schnell verschluckt werden. Foto: Franziska Koark

Zu einem bunten Weihnachtsteller gehören für viele auch Nüsse. Vor allem kleine Kinder finden es spannend, wenn es beim Nussknacken ordentlich kracht. Zum Verzehr geeignet ist die harte Frucht für sie jedoch nicht.

mehr
Gesundheit
Kinderärzte können eine Bauchspeicheldrüsenentzündung per Ultraschall feststellen.

Starke Bauchschmerzen und Erbrechen bei Kindern können ernste Ursachen haben. Weitere Symptome wie eine gelbliche Hautverfärbung könnten auf eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse hinweisen.

mehr
Familie
Kleinkinder sollten keine rohen Lebensmittel wie Räucherlachs essen. Denn sie können Keime schlechter abwehren.

Rohe Lebensmittel von Tieren enthalten manchmal Keime, die Kleinkinder schaden können. Weil ihnen oft die Abwehrkräfte fehlen, haben ein- bis Dreijährige ein erhöhtes Risiko an den Keimen zu erkranken.

mehr
Gesundheit
Zeigt sich bei einem erkrankten Kind ein Hautausschlag, sollten die Eltern mit ihm zum Arzt gehen. Er kann feststellen, welche Virenerkrankung vorliegt.

Erkrankt ein Kind an Ringelröteln, sind im Normalfall keine schweren gesundheitlichen Folgen zu befürchten. Bei Kindern, die nicht genügend Abwehrkräfte haben, kann allerdings eine Hirnhaut- oder Herzmuskelentzündung auftreten.

mehr
Anzeige

Mitten im Leben

Mitten im Leben

Menschen mit Behinderung und ihre Möglichkeiten. Wer setzt sich für sie ein? Wo bekommen sie Hilfe? Hier erhalten Sie Antworten.mehr

Anzeige