Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -4 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Aktuelles
Gesundheit
Ein Silvesterfeuerwerk kann für Menschen mit Atemwegserkrankungen gefährlich werden, da sie giftige Metalle einatmen können.

In der Silvesternacht wird vielerorts jede Menge Feuerwerk über den Häusern zu sehen sein. Meist wirkt sich dies jedoch schlecht auf die Luftqualität aus. Menschen mit Atemwegserkrankungen gehen dann besser nicht vor die Tür.

mehr
Gesundheit
Wie hoch der Geräuschpegel ist, lässt sich mit der kostenlosen LärmApp messen.

Der Geräuschpegel einer Umgebung ist nur schwer einzuschätzen. Mit einer neuen App lässt er sich nun aber ganz genau bestimmen. Wer sie benutzt, kann seine Ohren schützen.

mehr
Gesundheit
Auf zum Zumba: Im Januar melden sich viele im Fitnesstudio an.

Im Januar melden sich viele im Fitnessstudio an. Sich das ganze Jahr über zu motivieren, ist aber gar nicht so einfach. Beim Durchhalten hilft unter anderem, die Ziele zunächst nicht zu hoch zu setzen - und die Sporttasche direkt nach dem Training wieder zu packen.

mehr
Gesundheit
Mit häufigem Händewaschen kann man sich vor dem Norovirus schützen.

Wer sich mit dem hochansteckenden Magen-Darm-Virus infiziert hat, sollte viel trinken und unbedingt auch dann noch zu Hause bleiben, wenn die Symptome nachgelassen haben.

mehr
Gesundheit
Das neue Jahr begrüßen die Deutschen gern mit Böllern und Raketen - wer sich dabei eine Verbrennung zuzieht, sollte sie keinesfalls mit Eis kühlen.

Zum Jahreswechsel hantieren viele mit Böllern, Raketen und jeder Menge Kochtöpfen. Die Verbrennungsgefahr ist groß. Manche Verletzungen kann man zu Hause versorgen, andere sollten Betroffene einem Arzt zeigen.

mehr
Gesundheit
Mit einem so genannten Läusekamm lassen sich mögliche Läuse und deren eiförmige Larven bekämpfen.

Ein Läusebefall ist ein häufiges Phänomen in Kindergärten und Schulen. Hat sie erstmal einer, gibt es meist schnell viele Betroffene. Doch wie verbreiten sich Läuse eigentlich?

mehr
Gesundheit
Schnell zum Arzt: PCOS wird mit der Zeit immer schlimmer. Betroffene sollten daher so schnell wie möglich mit der Therapie beginnen. Foto: Monique Wüstenhagen

PCOS ist eine Krankheit der Eierstöcke, die nicht zuletzt das Aussehen einer jungen Frau verändert. Je früher Betroffene zum Gynäkologen gehen, desto besser - denn unbehandelt birgt die Krankheit viele Risiken.

mehr
Gesundheit
Leidet ein Mensch an Depressionen, ist es wichtig, dass er von Angehörigen und Freunden die richtige Unterstützung bekommt. Daher sollten Nahestehende sich gut über die Krankheit informieren.

Niedergeschlagen, antriebslos, Angst vor der Zukunft: Eine Depression beeinträchtigt nicht nur den Betroffenen selbst, sondern auch Freunde und Angehörige. Wie verhält man sich am besten? Was ist hilfreich?

mehr
Notrufsäule

Krankentransport, ärztlicher, zahnärztlicher und tierärztlicher Notdienst, Gift-Notruf, Hilfe bei psychischen Problemen oder Schwangere in Not - hier finden Sie die wichtigsten Rufnummern.mehr