Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Kieferorthopädie – ein Leben lang

Geprüfte Spezialisten Kieferorthopädie – ein Leben lang

Fachzahnärzte für Kieferorthopädie sind DIE geprüften Spezialisten für weit mehr als gerade Zähne.

Voriger Artikel
Feste oder herausnehmbare Zahnspange?
Nächster Artikel
Hilfsmittel für die Mundhygiene

Ein unterschätzter Anteil der Tätigkeit von Kieferorthopäden: Die Vorbeugung von Zahn- und Kieferfehlstellungen. 

Quelle: Kieferorthopädie Hannover

Hannover . Eine makellose Zahnstellung ist ein Nebeneffekt der kieferorthopädischen Behandlung. Es wird nach medizinischen Gesichtspunkten beurteilt, ob die Fehlstellung später die Gesundheit beeinträchtigen kann.

Eine solche Einschätzung erfordert ein überaus komplexes Fachwissen, das weit über den Kiefer- und Gesichtsbereich hinausreicht und den gesamten Körper einschließen kann. Dieser Sachzusammenhang wird im Rahmen der Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Kieferorthopädie gelehrt. Daher ist aus gutem Grund nach dem Abschluss des Zahnmedizinstudiums eine vierjährige Weiterbildung in Vollzeit und eine Prüfung vor der Zahnärztekammer vorgeschrieben, um die Anerkennung als „Fachzahnarzt für Kieferorthopädie“ zu erlangen.

Ein weithin unterschätzter Anteil der Tätigkeit von Fachzahnärzten für Kieferorthopädie besteht übrigens in der Vorbeugung von Zahn- und Kieferfehlstellungen: Vielen Tausend Kindern bleibt jedes Jahr aufgrund des Engagements ihres Kieferorthopäden eine Zahnspange erspart. Dies erfolgt durch zeitaufwendige individuelle Aufklärung, Anleitung und Motivation, denn ein großer Anteil von Fehlstellungen wird bereits in der Kindheit erworben. Durch eine ungünstige Lage des Kindes im Mutterleib und/ oder eine komplizierte Geburt kann es zu Verformungen und Gewebespannungen im Bereich des Schädels und der Wirbelsäule kommen. Auch Schnuller oder Daumen stören häufig die gesunde Entwicklung der Kiefer. Weitere Symptome, die schon bei Kindern durch eine schädigende Kieferstellung ausgelöst oder verstärkt werden können, sind frühkindliche Migräne, Spannungskopfschmerz, Rücken-, Knie- oder Fußbeschwerden. Auch für die kieferorthopädische Therapie von Erwachsenen gilt: Kieferorthopädie bedeutet weit mehr als nur „gerade Zähne“. Die Entwicklung des Faches Kieferorthopädie hat in den letzten Jahren immer deutlicher gezeigt, dass Zahn- und Kiefergesundheit ein sehr komplexes Thema ist und an den Zähnen immer auch „ein ganzer Mensch hängt“.

Kieferorthopädie durch einen Fachzahnarzt schafft dabei oft erst die Basis für eine Verbesserung der Gesundheit des gesamten Körpers. Ziel ist es, eine störungsfrei funktionierende und ästhetisch ansprechende Zahnstellung zu erreichen. Neben der individuellen Korrektur der Gesichtsästhetik führt die Behandlung durch einen Kieferorthopäden oft zu verblüffenden gesundheitlichen Effekten im ganzen Organismus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Notrufsäule

Krankentransport, ärztlicher, zahnärztlicher und tierärztlicher Notdienst, Gift-Notruf, Hilfe bei psychischen Problemen oder Schwangere in Not - hier finden Sie die wichtigsten Rufnummern.mehr