12°/ 8° wolkig

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
Gesundheit
Gesundheit
Tees mit Bitterstoffen können Verdauungsproblemen vorbeugen - sie solten aber rechtzeitig vor der Mahlzeit getrunken werden.

Manche schwören nach dem Essen auf Kräuterschnaps oder Aquavit. Bei Verdauungsbeschwerden darf die Flasche mit Hochprozentigem aber ruhig im Schrank bleiben. Heilpflanzenextrakte sind eine Alternative - am besten schon vor dem Essen.

mehr
Gesundheit
Wieviel Speck ist es? Laut Stiftung Warentest ermittelt nicht jede Körperfettwaage die Werte so genau wie ein Profimessgerät.

So mancher Abnehmwillige leistet sich eine Körperfettwaage, um seinen Hüftspeck besser unter Kontrolle zu haben. Doch eine Untersuchung der Stiftung Warentest zeigt: Körperfettwaagen zeigen nicht selten falsche Werte an.

mehr
Gesundheit
Paare mit Kinderwunsch sollten an eine Keuchhusten-Impfung denken.

Paare, die über Nachwuchs nachdenken, sollten unbedingt ihren Keuchhusten-Impfstatus prüfen. Denn die Krankheit kann eine schwangere Frau schwer treffen und für einen ungeimpften Säugling lebensbedrohlich sein.

mehr
Gesundheit
Laufen, laufen, laufen: Wer sportsüchtig ist, kann nicht anders, als ständig zu trainieren. Foto: Bodo Marks

Sport kann krank machen. Wer übertrieben viel trainiert, schadet seinem Körper mehr, als dass er ihm nützt. Trotz Verletzungen kann manch ein Hobbysportler aber nicht davon lassen - dann ist die Grenze zur Sportsucht überschritten.

mehr
Gesundheit
Auch mit Schniefnase kann Joggen gut tun - Hobbysportler sollten es mit dem Training aber nicht übertreiben.

Eine Erkältung bedeutet nicht automatisch, dass Freizeitsportler auf ihr Training verzichten müssen. Sie sollten es aber ruhig angehen lassen und den sogenannten Neck-Check machen.

mehr
Gesundheit
Schwarzes Dreieck und ein erläuternder Satz: Daran erkennen Verbraucher besonders engmaschig überwachte Arzneimittel.

Wer im Beipackzettel ein schwarzes Dreieck entdeckt, sollte wissen: Die Nebenwirkungen dieses Medikaments sind noch nicht so gut erforscht. Was aber nicht heißt, dass das Medikament unsicher ist.

mehr
Gesundheit
Ab Januar 2014 gelten die neuen elektronischen Gesundheitskarten. Das Foto darauf soll verhindern, dass jemand anderes als der Versicherte sie benutzt.

Seit Jahren gibt es erbitterten Streit um die elektronische Gesundheitskarte. Seit dem 1. Januar ist die Chipkarte Pflicht - und die alten Krankenversichertenkarten ungültig.

mehr
Gesundheit
Beim Schwimmen besteht kaum Gefahr, sich mit Fußpilz anzustecken - riskant ist dagegen der nasse Beckenrand.

Fast jeder dritte Bundesbürger infiziert sich mit Fußpilz - im Winter häufig in Hallenbädern und Saunen. Oft wird die Krankheit erst bemerkt, wenn sie bereits fortgeschritten ist.

mehr
Anzeige
Notrufsäule

Krankentransport, ärztlicher, zahnärztlicher und tierärztlicher Notdienst, Gift-Notruf, Hilfe bei psychischen Problemen oder Schwangere in Not - hier finden Sie die wichtigsten Rufnummern.mehr

Anzeige