Volltextsuche über das Angebot:

4°/ -1° bedeckt

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
Studium & Beruf
Arbeit
Um im Vorstellungsgespräch nicht mit unerwarteten Fragen konfrontiert zu sein, sollten Bewerber die Situation vorher mit Freunden durchspielen.

Berlin (dpa/tmn) - Sich erfolgreich zu bewerben, erfordert viel Zeit und Sorgfalt. Doch auch wer viel Aufwand betreibt, kommt nicht automatisch zum Ziel. Mit der richtigen Vorbereitung können Fehler jedoch vermieden werden.

mehr
Arbeit
Frauen spielen auf dem Arbeitsmarkt eine immer größere Rolle.

Rekord! 18 Millionen Frauen sind erwerbstätig. Noch nie waren in Deutschland so viele Frauen in Lohn und Brot wie heute. Auch mehr Ältere haben heute einen Job.

mehr
Arbeit
Laut TK-Studie gibt es immer häufiger Fälle von depressionsbedingten Fehlzeiten in deutschen Unternehmen.

Die Zahl der Fehltage in Unternehmen aufgrund von Depressionen ist seit dem Jahr 2000 um fast 70 Prozent gestiegen. Das geht aus dem sogenannten Depressionsatlas hervor, den die Techniker Krankenkasse (TK) in Berlin vorgestellt hat.

mehr
Arbeit
Berufseinsteiger sollten sich mit Forderungen einer besseren Work-Life-Balance zurückhalten, empfiehlt die Zeitschrift «Unicum». Foto: Franziska Gabbert

Aller Anfang ist schwer. Doch Jobneulinge sollten sich nicht unnötig Steine in den Weg legen. Um bei Kollegen und Vorgesetzen nicht unangenehm aufzufallen, sollten sie sich nicht mit älteren Mitarbeitern gleichsetzen.

mehr
Arbeit
Was Mitarbeiter auf ihren privaten Accounts posten, geht den Chef nur selten etwas an.

Privat ist privat. Mitarbeiter müssen wegen Äußerungen auf privaten Accounts in sozialen Netzwerken in der Regel keine arbeitsrechtlichen Konsequenzen fürchten.

mehr
Arbeit
Bei Arbeiten mit Zement tragen Bauarbeiter am besten Schutzhandschuhe. Da der Werkstoff stark alkalisch ist, kann es ohne ausreichenden Schutz zu Verätzungen der Haut kommen.

Wer auf einer Baustelle arbeitet, benötigt eine zuverlässige Schutzkleidung. Dazu gehören auch robuste Schutzhandschuhe. Denn die Hände sind meist stark beansprucht.

mehr
Arbeit
Bei einer falschen Spesenabrechnung kann eine Kündigung unverhältnismäßig sein - etwa wenn der Fehler des Mitarbeiters einen nachvollziehbaren Grund hat.

Wer zu viel Spesen abrechnet, schadet seinem Arbeitgeber. Geschieht dies jedoch nicht vorsätzlich, sondern beispielsweise aus triftigen, familiären Gründen, ist eine Kündigung nicht immer gerechtfertigt.

mehr
Arbeit
Beim Strähnchenfärben ist Sorgfalt gefragt. Die ist in dem Beruf ein Muss - daneben braucht es Kommunikationstalent.

Zu kurz, zu lang, zu schräg: Wenn es um das Thema Haare geht, verstehen viele keinen Spaß. Ein guter Friseur ist deshalb nicht nur kreativ und schneidet akkurat.

mehr
Anzeige
Anzeige