Volltextsuche über das Angebot:

8°/ 6° stark bewölkt

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
Studium & Beruf
Arbeit
Selbst zum Hörer greifen: Will man einen Headhunter auf sich aufmerksam machen, sollte man ganz genau wissen, was man beruflich erwartet. Dann kann alles ganz schnell gehen.

Auf einen Anruf vom Headhunter muss niemand mehr warten. Inzwischen können sich Arbeitnehmer auf eigene Initiative bei vielen Personalberatern um einen neuen Job bemühen.

mehr
Hochschulen
Andreas Hofer (l) und seine Kollegen betraten bei der studentischen Unternehmensberatung Academy Consult auch viele namhafte Unternehmen.

Sie machen Akquise, unterstützen Unternehmen inhaltlich bei Projekten und bearbeiten Probleme aus dem Firmenalltag - und das alles neben dem Studium. Studentische Unternehmensberater haben einen vollen Stundenplan.

mehr
Arbeit
Zu den Aufgaben eines Patentanwalts gehört auch die Recherche in Fachzeitschriften und Datenbanken, ob eine Erfindung tatsächlich neu ist.

Der Patentanwalt berät und vertritt Erfinder. Bewerber brauchen ein gutes Sprachgefühl und technisches Verständnis. Und ein naturwissenschaftliches oder technisches Studium.

mehr
Arbeit
Mit dem Abi ist's noch nicht vorbei: Die meisten Schüler mit Hochschulzugangsberechtigung nehmen auch ein Studium auf.

Wer es bis zum Abi geschafft hat, will es hinterher auch nutzen: Die meisten Schulabgänger mit Hochschulzugangsberechtigung nehmen ein Studium auf. Nach einem Bachelor ist für viele nicht Schluss.

mehr
Familie
Erfolgreich sind Männer in Diskussionen, wenn der Verhandlungsspielraum offen ist.

Wenn es zum Beispiel ein Gehalt zu verhandeln gilt, diskutieren Männer erfolgreicher als Frauen. Das ergab eine Untersuchung von Wissenschaftlern der Universität Münster.

mehr
Arbeit
Kurze Pause zwischendurch: Nach jeder Stunde Arbeit gönnen Arbeitnehmer sich am besten fünf Minuten Erholung.

Mehr als jeder zweite Arbeitnehmer arbeitet regelmäßig länger als vertraglich vereinbart. Um das zu durchzuhalten, ist es wichtig, von Zeit zu Zeit innezuhalten.

mehr
Arbeit
Wer jetzt noch keinen Ausbildungsplatz hat, sollte auf jeden Fall mit den Arbeitsagenturen im Gespräch bleiben. Dort sind schon die ersten freien Lehrstellen für 2015 gemeldet.

Ende des Jahres haben Schulabgänger häufig die ersten Monate ihrer Ausbildung schon hinter sich. Eine Minderheit sucht jedoch immer noch. Ihnen bleiben wenige Alternativen.

mehr
Arbeit
Mitarbeitern, die an Telearbeitsplätzen - also zum Beispiel von zu Hause aus - arbeiten, können nicht ohne weiteres einseitig gekündigt werden.

Wem vertraglich zugesichert wurde, dass er von zu Hause arbeiten darf, dem kann dieses Telearbeitsverhältnis nicht ohne weiteres gekündigt werden. Die Interessen des Mitarbeiters müssen berücksichtigt werden.

mehr
Anzeige
Anzeige