Volltextsuche über das Angebot:

29°/ 14° heiter

Navigation:
Studium & Beruf
Arbeit
Schlechte Stimmung: Wenn der Kunde schimpft, ist das für viele nicht leicht wegzustecken. Dann sollte man sich sagen, dass er es nicht persönlich meint.

Pöbelt ein Kunde Mitarbeiter etwa am Telefon an, ist das für viele schwer auszuhalten. Er ist mit der Leistung der Firma unzufrieden, doch man selbst bekommt alles ab.

mehr
Arbeit
Eine Wasserprobe nehmen: Auch das gehört zu den Aufgaben vom angehenden Bademeister Arne Klawunde. Interesse für Chemie ist von Vorteil, wenn man sich für die Ausbildung zum Fachangestellten für Bäderbetriebe interessiert.

Bademeister sitzen auf einem Hochstuhl und ermahnen ab und zu Badegäste, nicht vom Beckenrand ins Wasser zu springen. Ansonsten gucken sie schönen Menschen hinterher.

mehr
Arbeit
Wer mit Jeans und T-Shirt ins Büro kommt, während alle anderen Business-Kleidung tragen, zieht die Blicke auf sich. Kollegen sollten ihn nur sehr vorsichtig darauf ansprechen. Foto: Mascha Brichta

Hat man das Gefühl, ein Kollege kleidet sich unpassend, ist Ansprechen nicht zwangsläufig ratsam. "Was ich als nicht angemessen empfinde, empfindet der Kollege womöglich als genau richtig", beschreibt Carolin Lüdemann, Karrierecoach aus Flein bei Heilbronn.

mehr
Bildung
In Niedersachsen bekommen alle Schüler wieder 13 Jahre Zeit, um ihr Abitur zu machen.

Das Abitur nach 13 Jahren Schule erlebt im Westen Deutschlands eine Renaissance - zumindest dort, wo man den Eltern freie Wahl lässt. Niedersachsen will im Sommer als erstes Bundesland vollständig dazu zurückkehren.

mehr
Arbeit
Mit einer ordentlichen Kündigung hat ein Chef auf den Sitzstreik einer Mitarbeiterin in seinem Büro angemessen reagiert, befand das Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein. Foto: Michael Reichel

Ein mehrstündiger Sitzstreik im Büro des Chefs kann eine Kündigung rechtfertigen. Dies hat das Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein entschieden (3 Sa 354/14).

mehr
Arbeit
Die Bewerbungsunterlagen allein reichen vielen Personalern nicht. Rund jeder Zweite informiert sich über Bewerber im Netz.

Vor der Jobsuche sollten Bewerber ihre Profile in sozialen Netzwerken in Ordnung bringen: Fast jeder zweite Personaler (46 Prozent) informiert sich dort über sie.

mehr
Hochschulen
Nicht nur Männer basteln gerne an Schaltkreisen: Der Frauenanteil im Elektrotechnikstudium liegt bundesweit im Schnitt bei Acht Prozent.

Wer im bayerischen Manching unweit von der Firma Airbus aufgewachsen ist, hat das Kerosin schon in der Nase, heißt es. Bei Julia Kolbinger war es so. Nach ihrer Schulzeit entschied sich die Manchingerin für ein duales Studium der Elektro- und Informationstechnik.

mehr
Arbeit
Wer sich für die Möglichkeit einer Darmkrebsvorsorge interessiert, sollte den Chef auf entsprechende Möglichkeiten im Betrieb ansprechen.

Arbeitnehmer sollten sich erkundigen, ob der Arbeitgeber Vorsorgeuntersuchungen zu Darmkrebs anbietet. Manche machen das inzwischen aus dem Gedanken der Prävention heraus, denn nur gesunde Mitarbeiter können einem Fachkräftemangel langfristig entgegenwirken.

mehr
  • Jobmesse Hannover
    jobmesse hannover

    Am 20. und 21. Juni stellen sich auf der 8. Jobmesse Hannover Unternehmen und Bildungseinrichtungen vor. mehr

Anzeige