Volltextsuche über das Angebot:

8°/ 2° Schneeschauer

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
Studium & Beruf
Arbeit
Studienabbrecher sind in Betrieben gefragt. Ein Vorteil sehen Arbeitgeber in ihrer persönlichen Reife.

Das Studium abbrechen und in eine Lehre wechseln? Das kommt infrage, wenn sich jemand an der Uni nicht wohlfühlt oder das Studium zu schwer ist. So ein Schritt sollte allerdings immer aus Überzeugung geschehen, sagte Peter Gronostaj.

mehr
Arbeit
Humor im Job kann viel Gutes bewirken - er kann aber auch böse nach hinten losgehen. Mit abfälligen Scherzen über ihre Mitarbeiter tun sich Chefs jedenfalls keinen Gefallen.

Mit abschätzigen Scherzen über Mitarbeiter tun sich Chefs keinen Gefallen. Der richtige Witz aber kann Führungskräften viel bringen. Freundlicher Humor verbessert die Beziehung zwischen Chefs und ihren Mitarbeitern.

mehr
Arbeit
Keine Lust auf den Job? Wer unzufrieden ist, sollte die Probleme analysieren. Foto: Andrea Warnecke

Keine Lust auf den Job? Innerlich gekündigt? Jeder siebte Beschäftigte (15 Prozent) sagt das von sich. Auf Dauer macht so eine Haltung krank. "Der Körper wird gezwungen, etwas zu machen, was der Geist nicht will", sagt Prof. Manuel Tusch, der als Coach Berufstätige berät.

mehr
Arbeit
Urlaub vom Ausbildungsalltag: Mindestens 30 Werktage pro Jahr muss ein Betrieb Jugendlichen gewähren, die zu Beginn des Kalenderjahres jünger sind als 16. Foto: Andrea Warnecke

Auch Auszubildende haben ein Recht auf bezahlten Urlaub. Unter 18 Jahren bekommen sie laut Gesetz sogar mehr freie Tage als Erwachsene. Mindestens 30 Werktage pro Jahr muss ein Betrieb Jugendlichen freigeben, die zu Beginn des Kalenderjahres jünger sind als 16 Jahre.

mehr
Arbeit
Online-Shopping während der Arbeitszeit: Das kann die Kündigung zur Folge haben. Vorher muss der Arbeitgeber jedoch eine Abmahnung aussprechen. Foto: Andrea Warnecke

Eine Kündigung wegen der privaten Internetnutzung ist in der Regel ohne vorherige Abmahnung unzulässig. Das gilt auch dann, wenn der Arbeitnehmer damit rechnen musste, dass der Arbeitgeber das Surfen zu privaten Zwecken nicht billigt.

mehr
Arbeit
Müde, lustlos, unmotiviert: Das kann auf eine depressive Verstimmung hindeuten. Foto: Jens Kalaene

Morgens fällt das Aufstehen schwer, und montags ist es ein Graus, sich zur Arbeit aufzurappeln: Hin und wieder ist so eine Antriebslosigkeit normal, sagt Anette Wahl-Wachendorff.

mehr
Hochschulen
Bei BASF entwickeln Agrarwissenschaftler zum Beispiel Pflanzenschutzmittel mit. Hier kontrolliert der Labormitarbeiter Justus Rabe eine besprühte Pflanze.

Melanie Balster kommt vom Dorf - einem Dorf mit vielen Bauernhöfen, die Milch, Fleisch und Getreide produzieren. Landwirtin will die 35-Jährige nicht werden. Doch sie studiert ein Fach, das sie dazu befähigen würde: Agrarwissenschaften.

mehr
Arbeit
Betören oder nerven - die Stimme kann verschiedenste Emotionen beim Zuhörer wecken. Profis trainieren sie gezielt um sich im Job Gehör zu verschaffen.

Sie kann betören, summen, brummen, säuseln oder ganz schön nerven: die Stimme. Noch bevor wir die Worte wahrnehmen, registrieren wir den Klang der Stimme. Das stellt sofort die Weichen dafür, wie das Gesagte auf uns wirkt.

mehr
Anzeige
Anzeige