21°/ 11° Regen

Navigation:
Studium & Beruf
Ausbildung
Aufstiegsstipendium für Berufserfahrene: Die Bewerbungsfrist endet am 13. Januar. Foto: Andrea Warnecke

Finanzspritze für Lernwillige: Wenn Berufstätige sich mit einem Studium weiterbilden wollen, können sie sich noch bis zum 13. Januar für ein Aufstiegsstipendium bewerben.

mehr
Arbeit
Um leistungsfähig zu bleiben, sollte für Berufstätige eine Mittagspause - zum Beispiel in der Kantine - selbstverständlich sein.

Auf dem Schreibtisch stapeln sich die Akten, der Kunde wartet - Viele lassen da schon mal die Mittagspause ausfallen. Doch auf Dauer ist der Verzicht auf eine Mittagspause höchst ungesund.

mehr
Arbeit
Chaos auf dem Schreibtisch

Ordnung ist das halbe Leben. Und die andere Hälfte kann ruhig etwas chaotischer sein. Denn ein unaufgeräumter Schreibtisch macht kreativ, wollen Forscher herausgefunden haben.

mehr
Arbeit
Nicht immer sind alle Klauseln im Arbeitsvertrag rechtens. Ein Verzicht auf eine Kündigungsklage ist nicht zulässig. Foto: Jens Schierenbeck

Mit einer Klausel im Arbeitsvertrag versuchen einige Arbeitgeber einen späteren Rechtsstreit zu verhindern. Steht jedoch im Vertrag, dass Mitarbeiter im Falle einer Kündigung auf eine Klage verzichten, ist das unwirksam.

mehr
Bildung
Zwar promovieren immer mehr FH-Absolventen. Doch der Weg zum Doktortitel ist für sie häufig nicht leicht. Foto: Jens Schierenbeck

Eigentlich sollte es kein Problem geben: FH-Absolventen dürfen genau wie Uni-Absolventen promovieren. In der Praxis haben viele mit FH-Abschluss jedoch Schwierigkeiten, sich an den Unis zurechtzufinden.

mehr
Bildung
Mehr als 2000 Stipendiengeber gibt es für Studenten. Nicht alle nehmen ausschließlich Einser-Schüler. Foto: Monique Wüstenhagen

Es gibt viel mehr Stipendien, als mancher Student glauben mag. Es lohnt sich, sich rechtzeitig darüber zu informieren. Denn bei Stipendiengeber aus der zweiten Reihe gebe es auch Chancen für Bewerber, die mit keinen Supernoten glänzen können.

mehr
Arbeit
Kommentare bei Facebook sollten besser niemanden beleidigen.

Ein Angestellter sollte seinen Arbeitgeber besser nicht bei Facebook beleidigen. Dennoch muss eine negative Äußerung nicht automatisch ein Kündigungsgrund sein.

mehr
Bildung
Die Berliner Humboldt-Universität gehört zu den Elite-Universitäten.

Der Name ist nicht alles. Auch Akademiker von unbekannten Universitäten haben in der Regel gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Spätestens im Assessment Center zählen andere Qualifikationen.

mehr
Anzeige

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE Stiftung &... 51,64 +1,08%
CONTINENTAL 162,68 +1,58%
DELTICOM 19,43 -1,04%
HANNO. RÜCK 63,01 -0,08%
SALZGITTER 28,74 +0,65%
Sartorius VZ 88,78 -0,27%
SYMRISE 40,78 +1,20%
Talanx AG 26,47 -0,26%
TUI 11,16 +0,90%
VOLKSWAGEN VZ 172,77 +0,82%
Anzeige