Volltextsuche über das Angebot:

32 ° / 16 ° sonnig

Navigation:
Aktuelles
Arbeit
Ein älterer Mitarbeiter bearbeitet in Rathenow Brillengläser. Deutschland steht im Ranking der Länder mit den meisten älteren Arbeitnehmern auf Platz 2.

Die Diskussion über das Renteneintrittsalter in Deutschland bricht nicht ab. Doch die gesetzlichen Vorgaben sind das eine, das tatsächliche Rentenalter das andere. Im europäischen Ranking steht hier Deutschland auf Platz zwei.

mehr
Arbeit
Wer sich durch heikle Fragen in die Enge getrieben fühlt, weicht in Geschäftsverhandlungen am besten aus. Foto: Monique Wüstenhagen

In Verhandlungen ist die ehrliche Antwort auf eine Frage nicht immer von Vorteil. Doch wie reagieren Berufstätige auf die Neugier des anderen, ohne sich ins eigene Fleisch zu schneiden?

mehr
Arbeit
Berufstätige in Elternzeit sind nicht verpflichtet, mit Kollegen Kontakt zu halten. Haben sie Lust dazu, ist das natürlich kein Problem.

Das Kind brüllt, die Arbeit ist weit weg. Berufstätige in Elternzeit sind erstmal raus aus dem Job. Dennoch möchten sich einige auf dem Laufenden halten. Auch wer länger krank ist, will oft Kontakt zu den Kollegen. Doch die wissen nicht, wie viel Nähe gewünscht ist.

mehr
Arbeit
Der Deutsche Gewerkschaftsbund bietet ein kostenloses Online-Beratungsangebot für Fragen zum Ausbildungsstart an.

In diesen Wochen beginnen viele Jugendliche eine neue Phase des Lebens: die Ausbildung. Meist ergeben sich gerade in der Startphase viele Fragen. Diese beantwortet eine Online-Plattform des DGB anonym.

mehr
Arbeit
Für Selbstständige ist eine Steuererklärung Pflicht.

Für viele Freiberufler ist die Scheinselbstständigkeit ein Schreckgespenst. Direkte finanzielle Konsequenzen drohen Betroffenen zwar nicht, denn dieses Risiko trägt der Auftraggeber. Trotzdem sollten Selbstständige von sich aus einige Grundsätze beachten.

mehr
Arbeit
Ein regelmäßiger Erfahrungsaustausch im Job macht Sinn.

Firmen profitieren von einem großen Erfahrungsschatz ihrer Mitarbeiter. Doch nur wenige stellen auch sicher, dass Wissen systematisch weitergegeben wird. Mittleren Unternehmen fehlen dafür häufig Ressourcen und Zeit.

mehr
Arbeit
In ihrem alten Beruf als Assistentin war Kerstin Till nicht glücklich. Heute arbeitet sie als selbstständige Psychologin. Foto: Oliver Pracht

Immer wieder stellen Arbeitnehmer mitten im Berufsleben fest, dass sie den falschen Job haben. Um das Berufsleben im fortgeschrittenen Alter völlig umzukrempeln, braucht es allerdings einen guten Plan, ein finanzielles Polster, viel Mut - und Flexibilität.

mehr
Finanzen
Die Rentenversicherung empfiehlt, bei Ausbildungsbeginn die Daten auf dem  Sozialversicherungsausweis zu prüfen.

Azubis aufgepasst: Wer eine Ausbildung beginnt, sollte seine Papiere prüfen. Auch den Sozialversicherungsausweis. Auf diesem müssen alle persönlichen Daten stimmen, sonst können es später Ärger geben.

mehr
Arbeit
Volles Postfach: Viele Arbeitnehmer bekommen zu viele E-Mails - unter anderem, weil ihre Kollegen es mit der CC-Funktion übertreiben. Foto: Andrea Warnecke

"Zur Info": Nicht auf jede E-Mail müssen Arbeitnehmer sofort antworten. Mitlesen müssen sie aber oft trotzdem, auch wenn sie eigentlich nur "in CC stehen". Damit die Masse solcher Nachrichten nicht Überhand nimmt, müssen Arbeitgeber klare Regeln aufstellen.

mehr
Arbeit
Wer BaföG möchte, muss erst mal jede Menge Papierkram erledigen. Foto: Andrea Warnecke

Wann muss man seinen Bafög-Antrag stellen? Und wie lange dauert die Bearbeitung? Wer zum ersten Mal eine staatliche Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (Bafög) haben möchte, stellt sich oft diese Fragen. Wichtig ist vor allem, rechtzeitig zu handeln.

mehr
Arbeit
Künstler entwerfen Designs und Konzepte für Geschirr, Plakate, Taschenmesser oder ganze Wohnungen über eine Crowdworking-Plattform.

Es klingt eigentlich ganz toll. Unternehmen vergeben über Online-Plattformen Hilfsarbeiten oder kreative Projekte an Externe - und diese suchen sich dann aus, worauf sie Lust haben. Dabei gibt es allerdings ein paar Dinge zu beachten.

mehr
Arbeit
Längere Arbeitsunterbrechungen sollte man im Lebenslauf ehrlich erklären - aber mit einem positiven Blick darauf.

Häufige Jobwechsel, vorzeitige Kündigungen, ein Neustart ganz woanders: Nicht jeder Karriereweg verläuft gradlinig. Entsprechend erklärungsbedürftig ist mancher Lebenslauf. Dabei dürfen Bewerber zwar ruhig geschickt formulieren - lügen sollten sie aber nicht.

mehr
  • Jobmesse Hannover
    jobmesse hannover

    Am 18. und 19. Juni stellen sich auf der 9. Jobmesse Hannover Unternehmen und Bildungseinrichtungen vor. mehr

  • Einstieg Hannover 2016
    Einstieg Hannover 2016

    Auf der Premiere der Berufswahlmesse Hannover 2016 präsentieren sich 100 Unternehmen und informieren die 8000 erwarteten Schüler, Eltern und Lehrer... mehr

Mehr als 40.000 Studenten leben, lernen und arbeiten in Hannover. Alle Informationen rund um den Hochschulstandort Hannover in Videos, Grafiken, Karten und Berichten gibt es hier im digitalen Dossier „Hannover macht Karrieren“. mehr

Erfolgreich bewerben

Was macht eine Bewerbung erfolgreich? Wozu dient ein Karriereplan? Wer verdient wieviel? Hier finden Sie viele Tipps für Ihre Bewerbung sowie alles Wichtige zu Arbeitsvertrag und Kündigung. mehr

Anzeige