Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ausstellungsdatum zum Monatsende bei Arbeitszeugnis ideal

Arbeit Ausstellungsdatum zum Monatsende bei Arbeitszeugnis ideal

Arbeitnehmer lassen sich beim Ausscheiden aus einem Job meist ein Zeugnis ausstellen. Hier kommt es manchmal schon auf Kleinigkeiten an - wer bei der nächsten Bewerbung unangenehme Nachfragen vermeiden will, achtet am besten auf ein Detail.

Voriger Artikel
Was in der Ausbildung alles falsch laufen kann
Nächster Artikel
Arbeitnehmer haben keinen Anspruch auf Weihnachtsgeld

Arbeitszeugnisse lässt man sich am besten zum Monatsende ausstellen.

Quelle: Jens Büttner

München. Arbeitnehmer sollten beim Arbeitszeugnis die Bedeutung des Ausstellungsdatums nicht unterschätzen. Liegt es zum Beispiel Wochen oder Monate nach dem Ausscheiden aus der Firma, deutet das auf Schwierigkeiten hin, sagt Karrierecoach Walter Feichtner aus München.

Idealerweise ist es auf das Monatsende oder zumindest auf die Mitte des Monats datiert. Denn krumme Daten können ebenfalls den Eindruck vermitteln, dass es beim Abgang des Mitarbeiters Unregelmäßigkeiten gab.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles

Mehr als 40.000 Studenten leben, lernen und arbeiten in Hannover. Alle Informationen rund um den Hochschulstandort Hannover in Videos, Grafiken, Karten und Berichten gibt es hier im digitalen Dossier „Hannover macht Karrieren“. mehr

Erfolgreich bewerben

Was macht eine Bewerbung erfolgreich? Wozu dient ein Karriereplan? Wer verdient wieviel? Hier finden Sie viele Tipps für Ihre Bewerbung sowie alles Wichtige zu Arbeitsvertrag und Kündigung. mehr