Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Bundesländer-Ranking: Absolventen in Regelstudienzeit

Arbeit Bundesländer-Ranking: Absolventen in Regelstudienzeit

Oft weicht die tatsächliche Studiendauer eines Studenten von der Regelstudienzeit ab, die für seinen Studiengang festgelegt wurde. Dabei zeigen sich zwischen den einzelnen Bundesländern Unterschiede.

Voriger Artikel
Let's talk business: Zertifikate für Wirtschaftsenglisch
Nächster Artikel
Nachwuchsmangel in den Bädern: Schwimmmeister sind sehr gesucht

Im Saarland schaffen die meisten Studenten ihr Studium in der Regelstudienzeit.

Quelle: Nicolas Armer

Wiesbaden. Für jedes Studienfach gibt es eine Regelstudienzeit, also eine festgelegte Semesterzahl, die für das Absolvieren dieses Studiengangs benötigt wird. In welchen Bundesländern gibt es den höchsten Anteil an Studenten, die ihr Studium innerhalb dieser Regelstudiendauer beenden?

Platz 1: Saarland (51,1 Prozent in Regelstudienzeit)

Platz 2: Thüringen (48,4 Prozent)

Platz 3: Bremen (48,3 Prozent)

Platz 4: Baden-Württemberg (46,5 Prozent)

Platz 5: Niedersachsen (45,9 Prozent)

Die Daten stammen vom Statistischen Bundesamt und beziehen sich auf das Jahr 2014.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
  • Jobmesse Hannover
    jobmesse hannover

    Am 18. und 19. Juni stellen sich auf der 9. Jobmesse Hannover Unternehmen und Bildungseinrichtungen vor. mehr

  • Einstieg Hannover 2016
    Einstieg Hannover 2016

    Auf der Premiere der Berufswahlmesse Hannover 2016 präsentieren sich 100 Unternehmen und informieren die 8000 erwarteten Schüler, Eltern und Lehrer... mehr

Mehr als 40.000 Studenten leben, lernen und arbeiten in Hannover. Alle Informationen rund um den Hochschulstandort Hannover in Videos, Grafiken, Karten und Berichten gibt es hier im digitalen Dossier „Hannover macht Karrieren“. mehr

Erfolgreich bewerben

Was macht eine Bewerbung erfolgreich? Wozu dient ein Karriereplan? Wer verdient wieviel? Hier finden Sie viele Tipps für Ihre Bewerbung sowie alles Wichtige zu Arbeitsvertrag und Kündigung. mehr

Anzeige