Volltextsuche über das Angebot:

18°/ 9° Regenschauer

Navigation:
Ausbildung
Arbeit
Hat ein Händchen für Computer und beherrscht mehrere Programmiersprachen: Softwareentwickler Thomas Worm arbeitet bei Datev in Nürnberg. Fachleute wie er sind gesucht.

Softwareentwickler: Das klingt nach Computerfreaks, die nächtelang unverständliche Codes in ihren Rechner hacken, bis endlich etwas funktioniert. Tatsächlich müssen sie jedoch vor allem praktisch veranlagt sein und viel soziale Kompetenz mitbringen.

mehr
Arbeit
Schluss für heute: Polizeioberkommissar Stefan Yongsing-Yü (l) und Polizeihauptkommissar Detlef Lemke machen Feierabend.

Wasserschutzpolizisten arbeiten zu Land und zu Wasser. Wer den Beruf ausüben möchte, muss zunächst Polizist werden. Unterschiede gibt es dabei von Bundesland zu Bundesland - und die betreffen nicht nur die Ausbildung.

mehr
Arbeit
Herr über das Steuer: Michael Rosenblatt trägt als Fernbusfahrer viel Verantwortung. Für die Firma MeinFernbus bringt er Passagiere von A nach B.

Jeden Arbeitstag beginnt Michael Rosenblatts mit der Kontrolle des Busses. Dann verlädt er das Gepäck der Fahrgäste und kontrolliert die Tickets, bevor er mit dem 500 PS starken Omnibus vom Hof fährt.

mehr
Arbeit
Carmen Popov wurde nach ihrer Ausbildung von ihrem Betrieb übernommen. Inzwischen wartet sie Automaten in ganz Nordrhein-Westfalen. Foto: Judith Michaelis

Eine Packung Zigaretten ziehen oder am Bahnsteig ein Ticket kaufen: dank Automaten alles kein Problem. Damit die Technik der Geräte funktioniert, sind Automatenfachleute im Einsatz. Die Ausbildungsordnung wird zum August modernisiert.

mehr
Arbeit
Ohne Sorgfalt geht es nicht. Ausbilder Mathias Plassmann (r) erklärt dem angehenden Holzmechaniker Lukas Mühlenstädt, worauf er achten muss. Mühlenstädt lernt beim Küchenmöbelhersteller Poggenpohl in Herford.

Sägen, Hobeln, Fräsen: Das Bearbeiten von Holz ist für Lukas Mühlenstädt inzwischen zur Routine geworden. Holzmechaniker beim Küchenmöbelhersteller Poggenpohl in Herford.

mehr
Arbeit
Aus dem Abdruck des Fußes des Kunden wird ein Leisten hergestellt. Auf dessen Grundlage erarbeitet Azubi Damiano Schilardi dann den Schuh.

Die richtige Haltung beginnt in den Füßen. Sie sind das Fundament, auf dem der Körper steht. Fehlstellungen können von den Knien, über die Hüften bis zum Rücken den gesamten Bewegungsapparat beeinflussen.

mehr
Arbeit
Kurz im Gesetz nachgucken: Das gehört bei der Arbeit von Rechtsanwaltsfachangestellten dazu.

Berlin (dpa/tmn) – Am Morgen jedes Arbeitstages kontrolliert Dana Heinze zuallererst den Kalender. Welche Fristen stehen an, was muss heute erledigt werden? Wenn nötig, erinnert sie ihren Chef an Termine.

mehr
Arbeit
Ist noch genug Hautcreme da? Kosmetik ist nur eines der Produkte, mit denen sich Azubi Anthonio Rätz als Drogist auskennen muss.

Ob Flecken im T-Shirt, brüchige Haare oder Unkraut im Garten - mit einem Gang in die Drogerie lassen sich viele kleine Alltagsprobleme lösen. Drogisten.

mehr
Arbeit
Um ein Tattoo zu entfernen, werden heute in der Regel Laser benutzt. Lichtsignale zerkleinern die Farbpigmente in der Haut. Diese können dann über die Lymphe abtransportiert werden.

Als der Laser auf seine Haut trifft, ballt der Mann die Hand noch ein bisschen fester zur Faust zusammen. Die Adern am Arm treten hervor, die Muskeln zeichnen sich ab.

mehr
Arbeit
Die 39-jährige Micong Klimes hat 2004 ihre Ausbildung im Auswärtigen Amt begonnen. Sie war in Berlin, Südkorea und Genf. Nun ist sie Referentin für Israel in der Berliner Zentrale.

Etwas zögernd tritt Kim-Mailin Weinrich vor die Kamera. "Wo soll ich hin?", fragt sie. Dann geht es schon los. Weinrich erklärt einer griechischen Journalistin, dass es keinen "Grexit", also kein Ausscheiden Griechenlands aus der Währungsunion, geben wird.

mehr
Arbeit
Schuften mit Nudelholz: Wer Bäcker werden will, muss körperlich fit sein. Außerdem darf man Nachtarbeit nicht als Belastung empfinden. Üblicherweise beginnt der Arbeitstag für Bäcker um 2.00 Uhr in der Früh.

Kreisförmig rollt Lehrling Nicolas Herzog den Teig mit der rechten Hand in der linken Handfläche. Dann wirft er ihn auf die Arbeitsfläche. Sein Handballen drückt sich hinein, die Finger greifen den Rand und falten ihn zurück in die Mitte.

mehr
Arbeit
Jörg Rothhaar ist seit mehr als 20 Jahren selbstständiger Fotograf in Hamburg. Er rät Schülern, möglichst frühzeitig ein Praktikum zu machen.

Auslöser drücken, Blitz abwarten - fertig! Nun schnell noch das Foto hochladen: Mehr als 100 Freunden gefällt das. Nicht schlecht, aber leider bleibt es bei diesem kurzlebigen Ruhm.

mehr
  • Zeitung der Ideen

    Ohne Ideen geht gar nichts! Anlässlich der Ideen Expo präsentieren wir Ihnen hier die innovativsten Ideen aus Naturwissenschaft, Wirtschaft und Tec... mehr

Anzeige