28°/ 17° wolkig

Navigation:
Arbeit
In dem Fall konnte der Arbeitgeber keine stichhaltigen Gründe vorweisen, warum das ärztliche Attest seiner Mitarbeiterin unkorrekt gewesen sein sollte. Vor Gericht bekam sie recht.

Es ist kein Kavaliersdelikt: Wer krankmacht und der Arbeit fernbleibt, kann im schlimmsten Fall fristlos entlassen werden. Liegt aber ein Attest vor, muss der Arbeitgeber erst einmal beweisen, warum dies nicht korrekt sein sollte.

mehr
Recht
Kann starke Fettleibigkeit als Behinderung gelten? Der

Extremes Übergewicht kann betroffene Personen daran hindern, gleichberechtigt am Berufsleben teilzuhaben. Gilt Fettleibigkeit daher Behinderung im Job? Dazu wird das Urteil des Europäischen Gerichtshofs erwartet.

mehr
Arbeit
Auch wenn der Kunde noch so nervt: Arbeitnehmer sollten freundlich bleiben. Im Extremfall riskieren sie sonst eine Abmahnung.

Freundlich zu den Kunden sein - das ist in vielen Firmen oberstes Gebot. Wenn dann ein Mitarbeiter ausschert, kann ihn das eine Abmahnung kosten, urteilte das Landesarbeitsgericht Kiel.

mehr
Arbeit
Zwangsweise länger in der Mittagspause: Das müssen Mitarbeiter hinnehmen - auch dann, wenn ihnen die Länge der Auszeit erst kurz vorher mitgeteilt wird.

Manchmal müssen Arbeitnehmer zwangsweise längere Pausen machen als vorgeschrieben. Klingt eigentlich gut, doch nicht jeder ist damit einverstanden. Immerhin kann man sich überlange Auszeiten bezahlen lassen.

mehr
Arbeit
Individuelle Auffälligkeiten sind nur schwer durchzusetzen: Ob Pferdeschwanz bei Männern oder großflächige Tattoos - die Polizei sieht solche Besonderheiten nicht gerne in ihren Reihen.

Auffällige Tätowierungen rechtfertigen eine Nicht-Einstellung bei der Bundespolizei. So entschied der Hessische Verwaltungsgerichtshof. Nur das Bundesverfassungsgericht könnte diese Entscheidung noch kippen.

mehr
Arbeit
Schale mit Münzen an einer Autobahn-Raststätte: Laut dem Urteil darf die Toilettenfrau ihr Trinkgeld behalten.

Der Toilettenfrau Trinkgeld geben, wenn doch sowieso ihr Arbeitgeber alles einkassiert? Viele Toilettenbesucher schreckt das ab. Nun hat ein Gericht entschieden: Toilettenfrauen dürfen den Tip behalten.

mehr
Arbeit
Bei der Betriebsräte-Versammlung an der Hotelbar zu tief ins Glas geschaut - wer dann stürzt, kann dies als Arbeitsunfall anerkannt bekommen.

Gesellige Runde, viel Alkohol: Bei mehrtägigen Dienstreisen wird oft bis in den Abend hinein noch locker über Berufliches geredet. Wer auf dem Weg ins Hotelzimmer nach zu viel Bier stolpert, ist nicht selbst schuld.

mehr
Arbeit
Das Arbeitsgericht Bremen-Bremerhaven gab einer schwerbehinderten Arbeitnehmerin recht, die von ihrem Arbeitgeber eine Wiedereingliederung verlangte.

Arbeitnehmer mit einer Behinderung dürfen nicht benachteiligt werden. Laut dem Arbeitsgericht Bremen-Bremerhaven gilt dies auch im Falle einer Wiedereingliederung.

mehr
Arbeit
Wird ein Arbeitnehmer ohne eigenes Verschulden krank, hat er Anspruch auf Entgeldfortzahlung. Der besteht für sechs Wochen.

Werden Mitarbeiter krank, haben sie einen Anspruch auf Lohnfortzahlung. Führen Beschäftigte ihre Erkrankung vorsätzlich herbei, können sie ihn aber verlieren.

mehr
Arbeit
Nicht alle Kündigungsschreiben erreichen ihren Adressaten. Arbeitgeber müssen den Zugang im Zweifelsfall beweisen können.

Gegen einen Rauswurf setzen sich viele Arbeitnehmer gerichtlich zu Wehr. Erfolg hatte nun ein entlassenens Zimmermädchen, das bestritt, das Kündigunsschreiben überhaupt erhalten zu haben.

mehr
Arbeit
Betriebsräten steht es zu, an Schulungen teilzunehmen, die für die Betriebsratsarbeit erforderlich sind.

Derzeit stehen in vielen Firmen Schulungen für neu gewählte Betriebsräte an. Für Arbeitgeber ist es oft ein Ärgernis, wenn die entsprechenden Mitarbeiter in dieser Zeit nicht am Arbeitsplatz sind.

mehr
Arbeit
Private Mails abfragen oder surfen - das ist im Job nicht automatisch erlaubt. Eine Kündigung droht, wer massenhaft private Daten aus dem Web herunterlädt.

Wer privat zehntausende Dateien auf den Dienstrechner herunterlädt, muss mit einer Kündigung rechnen. In einem solchen Fall ist nicht einmal eine vorherige Abmahnung nötig, entschieden Arbeitsrichter.

mehr
Anzeige

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE Stiftung &... 52,50 -1,61%
CONTINENTAL 165,46 +2,00%
DELTICOM 29,71 ±0,00%
HANNO. RÜCK 65,55 +1,06%
SALZGITTER 28,49 -0,23%
Sartorius VZ 89,17 -0,45%
SYMRISE 40,94 +1,27%
Talanx AG 27,06 -0,07%
TUI 11,05 +1,33%
VOLKSWAGEN VZ 182,27 +0,42%
Anzeige