Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Absprache zur Rückzahlung von Weiterbildungskosten bindend

Arbeit Absprache zur Rückzahlung von Weiterbildungskosten bindend

Vereinbaren Mitarbeiter mit dem Arbeitgeber mündlich die Rückzahlung von Weiterbildungskosten, ist das gültig. Eine zusätzliche schriftliche Vereinbarung ist nicht notwendig.

Voriger Artikel
Arbeitgeber kann Homeoffice-Aufgabe nicht immer verlangen
Nächster Artikel
Klage: Mitarbeiterin fordert Rücknahme der Abmahnung

Vereinbaren Arbeitnehmer und Arbeitgeber mündlich Bedingungen für die Kosten einer Weiterbildung, so ist diese Absprache für beide Seiten gültig.

Quelle: Patrick Pleul

Nürnberg. Darauf weist der Deutsche Anwaltverein hin.

In dem verhandelten Fall hatte ein Krankenpfleger eine Ausbildung zum OP-Pfleger absolviert. Für die Zeit der Weiterbildung stellte ihn der Arbeitgeber frei. Er übernahm auch die Kosten. Der Mitarbeiter erhielt seinen Lohn weiter.

Er verpflichtete sich, dem Arbeitgeber die Aufwendungen zu ersetzen, sollte er das Arbeitsverhältnis innerhalb der nächsten drei Jahre auf eigenen Wunsch beenden. Mündlich gingen Arbeitgeber und -nehmer von Weiterbildungskosten in Höhe von 6000 Euro aus. Der Arbeitnehmer kündigte 14 Monate nach Ende der Weiterbildung. Der Arbeitgeber verlangte anteilig die Kosten und klagte.

Zu Recht, entschied das Landesarbeitsgericht Nürnberg (

Az.: 4 Sa 96/14). Es könne von Mitarbeitern erwartet werden, dass sie sich an den Kosten der Weiterbildung beteiligen. Das gilt zumindest dann, wenn sie zeitnah nach der Weiterbildung auf eigenen Wunsch kündigen. Es sei nicht erforderlich, dass die voraussichtlichen Kosten in der Weiterbildungsvereinbarung selbst aufgenommen werden. Eine mündliche Vereinbarung reicht aus.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Statistik zu Lehrberufen
Foto: Noch beliebter als Kaufmann bei jungen Auszubildenden: Der Kfz-Mechatroniker als Ausbildungsberuf.

Eine Lehre im Einzelhandel bleibt bei Jugendlichen in Deutschland die beliebteste Ausbildung. Mit 31 080 neuen Ausbildungsverträgen belegte der Job bei Aldi, Rewe und Co. im Jahr 2014 erneut den ersten Platz bei mehr als 300 Lehrberufen, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag berichtete.

mehr
Mehr aus Rechtstipp
  • Jobmesse Hannover
    jobmesse hannover

    Am 18. und 19. Juni stellen sich auf der 9. Jobmesse Hannover Unternehmen und Bildungseinrichtungen vor. mehr

  • Einstieg Hannover 2016
    Einstieg Hannover 2016

    Auf der Premiere der Berufswahlmesse Hannover 2016 präsentieren sich 100 Unternehmen und informieren die 8000 erwarteten Schüler, Eltern und Lehrer... mehr

Mehr als 40.000 Studenten leben, lernen und arbeiten in Hannover. Alle Informationen rund um den Hochschulstandort Hannover in Videos, Grafiken, Karten und Berichten gibt es hier im digitalen Dossier „Hannover macht Karrieren“. mehr

Erfolgreich bewerben

Was macht eine Bewerbung erfolgreich? Wozu dient ein Karriereplan? Wer verdient wieviel? Hier finden Sie viele Tipps für Ihre Bewerbung sowie alles Wichtige zu Arbeitsvertrag und Kündigung. mehr

Anzeige