Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Bei längerer Erkrankung: Urlaubsansprüche bleiben bestehen

Arbeit Bei längerer Erkrankung: Urlaubsansprüche bleiben bestehen

Urlaub, der nicht genommen werden kann: Das kommt durchaus vor, zum Beispiel bei einer längeren Erkrankung. Wie lange bleibt der Anspruch aber darauf bestehen? Dazu gibt es ein Urteil.

Voriger Artikel
Trotz ungenehmigtem Urlaub: Betriebsrat-Kündigung unzulässig
Nächster Artikel
Bei entgangener Bonuszahlung: Mitarbeitern steht Ersatz zu

Wer länger erkrankt ist, muss keine Angst um seine Urlaubstage haben. Der Anspruch bleibt bestehen.

Quelle: Stefan Sauer

Hamburg. Arbeitnehmer verlieren auch bei einer längeren Krankheit ihre Urlaubsansprüche nicht. Geht man unmittelbar nach der Erkrankung in Frührente, ist der Arbeitgeber dazu verpflichtet, den Urlaubsanspruch auszubezahlen. Darauf weist der Deutsche Anwaltverein hin.

In einem verhandelten Fall am Arbeitsgericht Hamburg klagte ein Seemann auf Ausbezahlung seines Urlaubsanspruchs. Er war zweieinhalb Jahre krankgeschrieben und konnte in dieser Zeit nicht zur See fahren. Bei der Reederei arbeitete er seit Juni 1994. Dort schied er nach der Krankheit Ende Mai 2015 aus. Zuvor war er seit dem 24. Oktober 2012 arbeitsunfähig erkrankt. Seit dem 1. Mai 2013 bezog der Mann eine Erwerbsminderungsrente auf Zeit. Inzwischen erhält er eine dauerhafte Erwerbsminderungsrente. Der Seemann klagte auf Abgeltung seines Urlaubsanspruchs.

Die Klage war erfolgreich. Das Arbeitsgericht verurteilte die Reederei zur Zahlung von gut 5200 Euro (Az.: S 1 Ca 272/15). Bei Beendigung des Heuerverhältnisses habe dem Seemann noch ein gesetzlicher Mindesturlaubsanspruch von 34 Tagen zugestanden. Daran ändere auch der Umstand nichts, dass er während der Krankheit keinen Dienst an Bord verrichten konnte. Auch während seiner Krankschreibung habe er nach den tariflichen Vorschriften Urlaubsansprüche erworben. Daran ändere auch die Tatsache nichts, dass er im fraglichen Zeitraum eine Erwerbsminderungsrente bezogen hat.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rechtstipp
  • Jobmesse Hannover
    jobmesse hannover

    Am 18. und 19. Juni stellen sich auf der 9. Jobmesse Hannover Unternehmen und Bildungseinrichtungen vor. mehr

  • Einstieg Hannover 2016
    Einstieg Hannover 2016

    Auf der Premiere der Berufswahlmesse Hannover 2016 präsentieren sich 100 Unternehmen und informieren die 8000 erwarteten Schüler, Eltern und Lehrer... mehr

Mehr als 40.000 Studenten leben, lernen und arbeiten in Hannover. Alle Informationen rund um den Hochschulstandort Hannover in Videos, Grafiken, Karten und Berichten gibt es hier im digitalen Dossier „Hannover macht Karrieren“. mehr

Erfolgreich bewerben

Was macht eine Bewerbung erfolgreich? Wozu dient ein Karriereplan? Wer verdient wieviel? Hier finden Sie viele Tipps für Ihre Bewerbung sowie alles Wichtige zu Arbeitsvertrag und Kündigung. mehr

Anzeige