Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Übersicht
Hochschulen
Der Petaflop-Rechner am Zentrum für Informationsdienste und Hochleistungsrechner (ZIH) der Technischen Universität (TU) Dresden gehört zu den stärksten Superrechnern in Deutschland.

Ohne Hochleistungsrechner ist Klimaforschung ebenso undenkbar wie die Erkundung kleinster Atomteilchen. Mit Mogon II an der Mainz Uni bekommt das "High Performance Computing" in Deutschland neuen Schub.

mehr
Arbeit
Keine Verpackung, kein Plastik: Meike Schulzig in ihrem Bio-Supermarkt in Münster.

"Wie arbeiten Sie denn?" - Jeder Berufstätige kann über seine Zunft eine Geschichte erzählen. Doch die wirklich spannenden Fragen wagen viele nicht zu stellen. Dabei ist kaum ein Job langweilig. Diesen Monat: drei Fragen an eine Bio-Verkäuferin.

mehr
Arbeit
Ein Arbeitszeugnis behält normalerweise sein Ursprungsdatum. Foto: Jens Büttner/dpa

Selbst das Datum eines Arbeitszeugnisses kann zu einem Streit führen. So zogen eine ehemalige Mitarbeiterin und der Arbeitgeber schließlich vor Gericht, um zu klären, welcher Zeitpunkt denn nun angegeben werden muss.

mehr
Arbeit
Isabel Klocke ist Leiterin der Abteilung Steuerrecht und Steuerpolitik beim Bund der Steuerzahler. Foto: Annette Koroll/Bund der Steuerzahler Deutschland e.V./dpa

Das Einkommen reicht nicht, der Hauptjob ist zu langweilig: Immer mehr Arbeitnehmer suchen sich eine zweite Beschäftigung - aus ganz verschiedenen Gründen. Damit es mit dem Zweitjob klappt, müssen sie allerdings nicht nur eine passende Stelle finden.

mehr
Arbeit
Sebastian Schemmer lernt ein sehr präzises Handwerk: Der 20-Jährige macht eine Ausbildung zum Feinwerkmechaniker.

Ob Windkraftanlagen oder Raumfahrttechnik: Selbst die größten Maschinen enthalten kleine Bauteile. Feinwerkmechaniker stellen sie her. Entsprechend viele Perspektiven bietet der Beruf - auch deshalb, weil die Branche ein echtes Nachwuchsproblem hat.

mehr
Arbeit
Wünscht sich eine Mitarbeiterin eine Befristung, ist diese wirksam - auch, wenn sie ihre Meinung ändert.

Vertrag ist Vertrag. An die Bedingungen haben sich alle Parteien zu halten. Diese Erfahrung musste eine Mitarbeiterin machen, die eine Befristung wünschte - später aber ihre Meinung änderte.

mehr
Arbeit
Besser etwas distanzierter: Vermeintlich niedliche Grußformeln in E-Mails sollten sich Berufstätige lieber sparen.

Viele Berufstätige schreiben jeden Tag Dutzende E-Mails - und wissen trotzdem nicht genau, wie sie sich verabschieden sollen. Immer richtig sind nur zwei Varianten, andere Grußformeln passen nur manchmal. Und bestimmte Grüße sollte man sich auch ganz verkneifen.

mehr
Hochschulen
Außergewöhnlich ist auch dieses Angebot: «Lasagne mit Tofu-Salbei-Bolognese an Wildkräutern».

Viele frühere Studentengenerationen dürften neidisch werden angesichts der Angebote, mit denen Mensen heute um Kundschaft werben. In Trier etwa können sich Studenten ihren Lieblingsburger selbst zusammenstellen.

mehr

Mehr als 40.000 Studenten leben, lernen und arbeiten in Hannover. Alle Informationen rund um den Hochschulstandort Hannover in Videos, Grafiken, Karten und Berichten gibt es hier im digitalen Dossier „Hannover macht Karrieren“. mehr

Erfolgreich bewerben

Was macht eine Bewerbung erfolgreich? Wozu dient ein Karriereplan? Wer verdient wieviel? Hier finden Sie viele Tipps für Ihre Bewerbung sowie alles Wichtige zu Arbeitsvertrag und Kündigung. mehr