Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Tiere
Deine Tierwelt

Hier sind Tierfreunde richtig und erhalten Antworten auf all ihre Fragen rund um ihre Vierbeiner. Interessieren Sie sich für Hunde, für Katzen oder Pferde? Was müssen Sie beim Kauf eines Tieres beachten? Wie sieht die optimale Pflege aus? "Deine Tierwelt" informiert ausführlich und unterhaltsam.

mehr
Tiere
Sicher auf der Rückbank: Werden Tiere im Auto transportiert, sollte jemand mitfahren, der die Box während der Fahrt festhält. Foto: Kai Remmers

Einige Tiere reagieren gelassen, andere mit Panik in den Augen: Die Transportbox ist für viele Vierbeiner ein rotes Tuch. Besitzer sollten darauf achten, ihr Tier schon vor einer Reise an die Box zu gewöhnen.

mehr
Tiere
Bartagamen haben einen schwach ausgeprägten Fluchtreflex. Ihr geduldiges Verharren darf aber nicht mit Wohlbefinden gleichgesetzt werden.

Das Äußere täuscht: Bartagamen sind stachelig und schuppig, aber nicht gefährlich. Gönnt man der Echse nach dem Kauf ein paar Tage Ruhe, wird sie schnell zahm und nimmt Kontakt auf.

mehr
Tiere
Eine Geste genügt: Die ausgestreckte Handfläche signalisiert dem Hund, «Platz» zu machen. Foto: Monique Wüstenhagen

Gesten sagen oft mehr: Mit der erhobenen Hand oder einem Fingerzeig können Halter ihre Hunde schneller dazu bringen, zu gehorchen. Und sie zwingen auch die Besitzer zu Klarheit: Denn Sichtzeichen wie "Platz" oder "bei Fuß" müssen immer gleich bleiben.

mehr
Tiere
Eine Reitbeteiligung kann für fortgeschrittene Reiter interessant sein: Auf diese Weise sind sie nicht auf Schulpferde angewiesen und müssen kein eigenes Tier anschaffen. Foto: Bodo Marks

Wenn alles passt, dann ist eine Dreiecksbeziehung zwischen Pferd, Besitzer und Reiter ein Gewinn für alle. Aber es ist schwierig, für eine Reitbeteiligung die richtigen Partner zu finden.

mehr
Tiere
Die Katze als Urlaubsbegleiter: Je jünger das Tier ist, desto besser lässt es sich an Reisen gewöhnen. Foto: Kai Remmers

Katzen gelten nicht gerade als ideale Reisebegleiter. Jegliche Veränderung stresst die Tiere - es sei denn, sie werden von klein auf an Fahrten gewöhnt. Vertraute Gegenstände und das richtige Klima in der Transportbox sind dabei wichtig.

mehr
Tiere
Schön liegenbleiben! Bevor man mit dem Hund öffentliche Verkehrsmittel nutzt, sollte er Grundregeln wie Sitz und Platz beherrschen. Foto: Kai Remmers

Der Großstadtdschungel ist für Hunde kein gewohntes Terrain. Wer sich mit seinem Vierbeiner in Bussen und Bahnen fortbewegen möchte, sollte dies deshalb üben.

mehr
Tiere
Bespaßen gehört dazu: Vor allem Katzen erwarten von ihrem Tiersitter mehr, als nur ihr Futter vorgesetzt zu bekommen. Foto: Kai Remmers

Nicht alle Vierbeiner sind reisetauglich. Vor dem Urlaub müssen sich Besitzer daher Gedanken darüber machen, wer das Tier hütet. Finden sich im Freundeskreis keine geeigneten Hunde- oder Katzensitter, muss ein Profi ran.

mehr
Tiere
Eine Wildkatze beim Fauchen. Nur anhand kleiner Unterschiede kann man Wild- und Hauskatzen auseinander halten.

Wer beim Waldspaziergang auf eine kleine Katze stößt, hat oft eine Wild- und keine Hauskatze vor sich. Beide sehen sich sehr ähnlich, aber einige charakteristische Unterscheidungs-Merkmale gibt es doch.

mehr

Die Tierbilder der Woche