Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Aktuelles
Tiere
Meerschweinchen brauchen in ihrem Käfig oder Gehege immer genügend schattige Plätze und eine gute Belüftung.

Hunde und Kaninchen sind für Hitze besonders anfällig, weil sie keine Schweißdrüsen und einen schwachen Kreislauf haben. Aber auch andere Haustiere können einen Hitzeschlag erleiden.

mehr
Tiere
Das Islandpferd Rodi von Besitzerin Andrea Netz reagiert allergisch auf Mückenstiche. Die Ekzemerdecke soll das Tier vor den Insekten schützen. Bild: Sabine Maurer/dpa-tmn

Pferde mit Sommerekzem müssen in der warmen Jahreszeit besonders aufwendig betreut werden. Gegen die allergieauslösenden Insektenstiche hilft oft nur, das Tier fast komplett in eine Decke zu hüllen.

mehr
Wissenschaft
Der heimische Zweipunkt-Marienkäfer (Adalia bipunctata) wird immer seltener.

Für viele Menschen sind sie niedliche Glücksbringer: Marienkäfer. Doch auf Baumrinden und in Mauerritzen tobt ein harter Verdrängungskampf. Eine erste Art ist schwer angeschlagen.

mehr
Tiere
Dog-Dance-Trainerin Sina Böse von der Hundeschule Hundekontakte in Berlin.

Viele Hunde können scheinbar den ganzen Tag herumtoben. Daher sind Hundesportarten wie Parcourstraining oder Geländeläufe bei Herrchen und Hund sehr beliebt. Eine Alternative ist Dog Dance. Das Tanzen schult längst nicht nur die Fitness beim Tier.

mehr
Tiere
Feuchte Witterung und fehlende Versteckmöglichkeiten setzen dem Feldhasen zu.

Der Hase gilt als äußerst fruchtbar - wäre er es nicht, gäbe es ihn wohl längst nicht mehr. Gerade junge Tiere werden untergepflügt, geraten in Mähwerke oder finden entlang riesiger Ackerflächen kaum noch Verstecke.

mehr
Tiere
Sehr selten und am liebsten in Sträuchern und Bäumen unterwegs: Die Haselmaus bekommt man nur selten zu Gesicht.

Große, runde Knopfaugen und ein etwas buschiger Schwanz: Die Haselmaus erwacht ab April aus dem Winterschlaf. Noch nie von ihr gehört? Dann wird es Zeit, immerhin wählte die Deutsche Wildtierstiftung sie zum Tier des Jahres 2017.

mehr
Tiere
Marius Tünte ist Sprecher des Deutschen Tierschutzbunds in Bonn.

Immer wieder kommt es vor, dass eine fremde Katze im eigenen Garten umherstreift - doch was kann man tun, wenn man das Tier gern behalten möchte? Und wie lässt sich der Besitzer finden?

mehr
Tiere
Die Heilpraktikerin Bianka Wolf setzt den Chacokauz «Radagast» (r) und die Weißgesichtseule «Gandalf» als Therapietiere ein.

Nächtliche Jäger als Ruhequelle für gestresste Großstädter? Eine Heilpraktikerin bietet in Schleswig-Holstein therapeutische Spaziergänge mit ihren Eulen an.

mehr
Die Tierbilder der Woche