Volltextsuche über das Angebot:

-3 ° / -5 ° Nebel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Tipps
Tiere
Hunden ohne Unterfell wie Rehpinschern sollten ihre Halter keine langen Wartezeiten ohne Bewegung in der Kälte zumuten.

Wer sich bei eiskalten Temperaturen nicht bewegt, fängt schnell an zu frieren. Was Menschen von sich selbst kennen, sollten sie auch ihren Hunden nicht zumuten. Vor allem sitzen sollten die Vierbeiner besser nicht bei Graden unter Null.

mehr
Tiere
Die Echsenart Bartagame stammt aus Australien. Die Haltung ist mit wenig Pflegeaufwand verbunden.

Echsen sind spannende Tiere. Viele reizt es daher sie zu Hause zu halten. Wer wenig Erfahrung im Umgang mit den Reptilien hat, entscheidet sich am besten für unkomplizierte Arten.

mehr
Tiere
Pferde sind Herdentiere und sollten deshalb idealerweise in einer Horde leben.

Das Pferd mag es gesellig: Den Unpaarhufer hält man am besten in einer Horde, da sich das Pferd dort wohler fühlt. Nur in Sonderfällen ist eine Einzelhaltung geeignet.

mehr
Tiere
Im Huhn stecken wohl weit mehr Gefühl und Verstand als weitläufig angenommen.

Haushühner sind erstaunlich gewitzt und bekommen eine Menge davon mit, was in ihrer Welt so vor sich geht. Mit jeder neuen Erkenntnis dazu bekommt eine Frage immer mehr Brisanz: Ist die gängige Massentierhaltung für diese Tiere wirklich akzeptabel?

mehr
Tiere
Kohlmeisen bleiben den Winter über im Lande. Aber wie viele sind es noch? Bei einer Vogel-Zählaktion (6. bis 8. Januar) soll herausgefunden werden, ob die Zahl der heimischen Wintervögel gesunken ist.

Viele Vögel sind noch weg. Diejenigen, die traditionell hier bleiben wie Meisen oder Amseln, scheinen immer weniger zu werden. Diesen Eindruck von Vogelfreunden will der Nabu durch eine große Mitmach-Aktion überprüfen.

mehr
Tiere
Die Biene bevorzugt eher die Stadt als das Land.

Wer hätte das gedacht? Bienen fühlen sich in der Stadt wohler als auf dem Land. Verschiedene Faktoren führen dazu, dass sich der Honig-Produzent immer mehr zu urbanen Grünanlagen hingezogen fühlt.

mehr
Tiere
Die große Vielfalt an Farb- und Zeichnungsvarianten und die pflegeleichte Haltung macht die Kornnatter besonders beliebt bei Terraristik-Anfängern. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Eine Schlange als Haustier zu halten, kann sehr anspruchsvoll sein. Besonders dafür geeignet ist die Kornnatter, an der man wegen einer hohen Lebenserwartung lange Spaß haben kann. Jedoch nur, wenn die Unterbringung artgerecht ist.

mehr
Jahreswechsel
Die Feldlerche (Alauda arvensis) ist auf der aktuellen Roten Liste als gefährdet eingestuft.

Die Feldlerche ist gefährdet, vom Feldhamster gibt es in manchen Bundesländern nur noch wenige Exemplare - anderswo auf der Welt erholen sich dagegen fast schon totgeglaubte Arten. So verlief 2016 in der Tierwelt.

mehr
Die Tierbilder der Woche