Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Tipps
Tiere
Ohren gespitzt: Kaninchen sitzen im Tiergarten in Berlin auf einer Wiese.

Zwischenmahlzeiten für Kaninchen gibt es in großer Auswahl. Wer die Gesundheit der Tiere erhalten will, sollte jedoch genau auf die Inhaltsstoffe achten. Besonders bei Eiweiß ist Vorsicht angebracht - andere Bestandteile sind dagegen harmlos.

mehr
Tiere
Katzen bringen manchmal einige Pfund zu viel auf die Waage. Zwar geben Halter ihnen dann am besten weniger Futter, doch sollte die Diät für das Tier verträglich sein.

Wiegen Hauskatzen ein paar Pfunde zu viel, sollten Halter die Futtermenge verringern. Wichtig ist jedoch, dass sie dabei nicht zu radikal vorgehen. Denn eine extreme Rationierung kann dem Tier schaden.

mehr
Tiere
In ihrer natürlichen Umwelt sind Papageien warmes Klima gewohnt. Daher sollten Halter beim Lüften der Wohnung aufpassen, dass die Tiere nicht der Kälte ausgesetzt sind. Foto: Ralf Hirschberger

Halter von Papageien sollten auf ihr Tier Rücksicht nehmen, wenn sie die Wohnung lüften. Gerade im Winter leiden die Vögel schnell unter einem falschen Raumklima. Der Bundesverband praktizierender Tierärzte gibt Tipps.

mehr
Tiere
Leben mehrere Hunde in einem Haushalt, darf das Rudel nach einer Trennung nicht auseinandergerissen werden, das entschied das Oberlandesgericht Nürnberg zugunsten der Tiere.

Haben Paare gemeinsam Tiere in ihrer Obhut, kann das nach einer Trennung zu Problemen führen. Ein Gericht hat nun etwa entschieden, dass ein Hunderudel zusammenbleiben soll.

mehr
Tiere
Hunden ohne Unterfell wie Rehpinschern sollten ihre Halter keine langen Wartezeiten ohne Bewegung in der Kälte zumuten.

Wer sich bei eiskalten Temperaturen nicht bewegt, fängt schnell an zu frieren. Was Menschen von sich selbst kennen, sollten sie auch ihren Hunden nicht zumuten. Vor allem sitzen sollten die Vierbeiner besser nicht bei Graden unter Null.

mehr
Tiere
Die Echsenart Bartagame stammt aus Australien. Die Haltung ist mit wenig Pflegeaufwand verbunden.

Echsen sind spannende Tiere. Viele reizt es daher sie zu Hause zu halten. Wer wenig Erfahrung im Umgang mit den Reptilien hat, entscheidet sich am besten für unkomplizierte Arten.

mehr
Tiere
Pferde sind Herdentiere und sollten deshalb idealerweise in einer Horde leben.

Das Pferd mag es gesellig: Den Unpaarhufer hält man am besten in einer Horde, da sich das Pferd dort wohler fühlt. Nur in Sonderfällen ist eine Einzelhaltung geeignet.

mehr
Tiere
Im Huhn stecken wohl weit mehr Gefühl und Verstand als weitläufig angenommen.

Haushühner sind erstaunlich gewitzt und bekommen eine Menge davon mit, was in ihrer Welt so vor sich geht. Mit jeder neuen Erkenntnis dazu bekommt eine Frage immer mehr Brisanz: Ist die gängige Massentierhaltung für diese Tiere wirklich akzeptabel?

mehr
Die Tierbilder der Woche