Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Tipps
Tiere
Wenn Katzen Zahnschmerzen haben oder sich langweilen, kauen sie gerne an Kabeln. Das kann lebensgefährlich sein.

Katzenbesitzer kennen das: Die Vierbeiner kauen an Kabeln herum. Das tun sie oftmals deswegen, weil sie Zahnschmerzen haben oder sich langweilen. Viel schlimmer sind jedoch die Folgen.

mehr
Tiere
Meerschweinchen sind bewegungsfreudig und springen oft im Käfig herum - Besitzer müssen sich darüber keine Sorgen machen. Foto: Caroline Seidel/dpa

Meerschweinchen sind lebhaften Nagetiere. Sie futtern, murmeln, quieken und plötzlich hopsen sie ruckartig hoch. Was hat es mit diesem Verhalten auf sich?

mehr
Tiere
Ein Floh-Befall bei Hunden kann auch zu einem Bandwurm führen. Erste Anzeichen für einen Bandwurm sind Durchfall und Appetitlosigkeit. Foto: Markus Scholz/dpa-tmn

Jucken und Kratzen sind Anzeichen dafür, dass Hund oder Katze von Flöhen befallen sein könnte. Doch dies kann erst der Anfang einer Krankheitswelle der Vierbeiner sein. Deshalb gilt es, rechtzeitig dagegen vorzugehen.

mehr
Tiere
Leiden Katzen an Demenz, neigen sie dazu, die ganze Nacht über zu miauen.

Manchmal geben Katzen Laute von sich, die an Kinderschreie erinnern. Das kommt nicht nur beim Revierkampf vor. Ältere Tiere miauen in dieser Weise oft ohne ersichtlichen Grund - und das vor allem nachts.

mehr
Tiere
Ob ein Goldfisch gesund ist, erkennt man oft an Rücken- und Schwanzflosse.

Viele Goldfische sind überzüchtet. Das können Verbraucher im Fachgeschäft nicht immer leicht erkennen. Besser gelingt es ihnen, wenn sie sich an ganz bestimmten äußeren Eigenschaften orientieren.

mehr
Tiere
Papageien wie Maracana-Zwergaras sollte man mindestens zu zweit halten - sonst fühlen sich die Tiere einsam und entwickeln Auffälligkeiten.

Papageien sind außergewöhnliche Haustiere, insbesondere weil sie sprechen können. Leider neigen die Vögel zu Verhaltensauffälligkeiten. Doch diesen kann man durch die richtige Haltung entgegenwirken.

mehr
Tiere
Zu viel Sauberkeit schadet: Halter sollten das Hundefell nicht öfter als alle zwei Wochen waschen.

Auch wenn es das Fell angenehmer riechen lässt, sollten Halter ihre Hunde nicht zu häufig mit Shampoo waschen. Dies kann beim Tier zu Hautproblemen führen.

mehr
Tiere
Hunde sollten ihr nass gewordenes Fell gut ausschütteln dürfen.

Ob Regen, Wind oder Sonnenschein, Hundehalter müssen ohne Ausnahme mit ihrem Schützling regelmäßig Gassi gehen. Wird das Fell des Hundes einmal nass, sollte genügend Zeit zum Abschütteln gegeben werden.

mehr
Die Tierbilder der Woche