Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Pflege für den Hund: Fell nicht zu kurz trimmen

Tiere Pflege für den Hund: Fell nicht zu kurz trimmen

Die Fellpflege ist wichtig bei Hunden. Bei einigen Rassen, wie Pudel oder West Highland White Terrier, sollte das Fell auch regelmäßig getrimmt werden. Doch wie kurz darf es werden?

Voriger Artikel
Runter vom Sofa Bello! Eigener Liegeplatz kann helfen
Nächster Artikel
Katze mit Leckerlis an neuen Schlafplatz gewöhnen

Zu kurz darf das Fell des West Highland White Terriers nicht getrimmt werden, da es als Sonnenschutz dient.

Quelle: Stefan Sauer

Stuttgart. Manchen Hunderassen wie Pudel oder West Highland White Terrier müssen Halter regelmäßig das Fell trimmen. Wichtig ist dabei zum einen, das Fell nicht zu kurz zu scheren, teilt die Tierschutzorganisation Peta mit.

Zwei Zentimeter müssen mindestens stehenbleiben, denn das Fell dient auch als Sonnenschutz. Beim Trimmen achten Halter außerdem am besten darauf, dass sie mit dem Strich arbeiten - und nicht dagegen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Tipps
Die Tierbilder der Woche