Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Pulver reinigt weiße Wäsche besser

Waschmittel Pulver reinigt weiße Wäsche besser

Flüssigwaschmittel für Weißes konnten im Test der Stiftung Warentest nicht punkten - zuverlässige Fleckentfernung und Schutz vor Vergrauung bieten nur Pulver.

Voriger Artikel
Große Geschmacksunterschiede bei Fertiggerichten
Nächster Artikel
Starker Zoom für wenig Geld

Nur mit Grauschleier: Dieses Waschmittel schnitt beim Test schlecht ab.

Quelle: HAZ

Viele Verbraucher waschen lieber mit flüssigen Waschmitteln statt mit Pulvern. Für bunte Textilien geht das in Ordnung. Hierfür gibt es gute flüssige Produkte. Ist das bei Vollwaschmitteln für weiße Wäsche auch so? Dieser Frage ging der aktuelle Waschmitteltest der Stiftung Warentest nach. Die Antwort der Tester: Nur Pulver entfernen Schmutz und schwierige Flecken wirklich gut. Sie schützen weiße Textilien auch am besten vor Vergrauung. Flüssige sind höchstens zweite Wahl.

Die Pulver der beiden Marktführer Persil und Ariel mussten gegen 19 flüssige Vollwaschmittel antreten – und gehen als Sieger aus dem Rennen. Nur Persil Universal Megaperls (25 Cent pro Waschgang) und Ariel Compact mit Actilift (21 Cent) waschen gut. Die Flüssigen schaffen bestenfalls ein „Befriedigend“, auch die teuren Ariel flüssig mit Actilift (28 Cent) und Persil Universal-Gel (25 Cent). Vier Flüssige schneiden sogar mangelhaft ab: AS flüssig von Schlecker, domol von Rossmann, Shetlan Universal von Penny und Rewe/Ja! Universal. Sie waschen zwar nicht schlecht, aber ihre Rezepturen enthalten stark belastende Konservierungsmittel. Damit geht es der Umwelt dreckig. In festen Pulvern sind Konservierungsmittel dagegen unnötig.

Gegen alltägliche Verschmutzungen wie Staub und Schweiß kommen hauptsächlich waschaktive Substanzen, Tenside genannt, zum Einsatz. Sie lösen den Schmutz aus den Fasern und verhindern, dass er sich wieder auf anderen Geweben absetzt. Mit Pulvern klappt das am besten. Auch die Flüssigen von Aldi, dm, Edeka und Netto leisten in diesem Punkt einen guten Job.

Spee Aktiv Gel und Weißer Riese Kraft Gel zeigten die schlechteste Waschwirkung. Mit ihnen verteilt sich der Dreck eher auf dem Gewebe, statt aufgelöst im Spülwasser in den Abfluss zu fließen. Mit der Zeit bekommen weiße Textilien einen Grauschleier, dem auch die nächste Wäsche nichts anhaben kann. Was einmal vergraut, wird nicht wieder weiß. Am schlimmsten ist das beim Weißer Riese Kraft Gel.

Auch wenn es schwierigen Flecken an den Kragen geht, versagt der Weiße Riese. Fast genauso schlecht wirkt Spee Gel. Nur die Flüssigen von Aldi und dm können in der Fleckentfernung mit den Pulvern einigermaßen mithalten. Wenn schon Flüssige, dann diese. Auch der Preis spricht für sie. Mit 13 Cent pro Waschgang kosten sie deutlich weniger als bekannte Markenprodukte.

Für den Käufer ist es oft schwer, ein Vollwaschmittel im Regal zu erkennen. Manchmal taucht der Begriff vorn auf der Verpackung gar nicht auf. Einige nennen sich zum Beispiel universal oder Kraftgel. Das kann zu Verwechslungen mit Colorwaschmitteln führen – mit bösen Überraschungen. Wer seine farbigen Textilien regelmäßig mit einem pulverförmigen Vollwaschmittel wäscht, riskiert verblassende Farben. Flüssige Vollwaschmittel schonen Buntes besser. Doch auf Dauer schaden auch sie dem guten Ton.

Für weitere Informationen siehe „test“, Ausgabe Februar 2012.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Test der Woche

Fonds Top Performer 1 Jahr

Fondsname FA Perf. 1J.
Commodity Capital AF 93,40%
Vitruvius Greater AF 73,96%
E.I. Sturdza Funds AF 57,16%
Neuberger Berman I AF 56,93%
Vontobel Fund mtx AF 56,46%

mehr

Fondspreis Suche

nach Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG)

Suchen Sie nach den aktuellen Fondspreisen eines bestimmten Anbieters? Hier hilft Ihnen unser Alphabet der Fondsgesellschaften. Einfach Anfangsbuchstaben anklicken und Sie sind sofort bei dem Anbieter Ihrer Wahl und den aktuellen Kursen!

Wertpapiersuche