Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 3 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Aktuelles
Verbraucher
Auch das EM-Trikot des spanischen Fußball-Nationalteams von 2012 wurde einem Test unterzogen. Textilien nehmen den dritten Platz unter den gefährlichen Produkten ein.

Gefährliches Spielzeug, giftige Kleidung, unfallträchtige Autos: Wer Produkte für gefährlich hält, kann sie melden. Dafür gibt es ein spezielles Online-Portal. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt, welche Informationen benötigt werden und wie es geht.

mehr
Finanzen
Wie viel Rente im Alter wirklich zusammenkommt, lässt sich selten verlässlich vorhersagen. Laut einer Umfrage haben viele Bundesbürger Angst vor Altersarmut.

Beim Thema Rente herrscht bei vielen Deutschen offenbar eine große Unersicherheit. Viele wissen nicht, ob sie im Alter genügend Geld zum Leben haben werden. Das ist das Ergebnis einer Umfrage.

mehr
Finanzen
Wer seine Lebensversicherung kündigen möchte, sollte unbedingt die Widerrufsbelehrung überprüfen.

Wer seine Lebensversicherung vorzeitig kündigt, sieht in aller Regel nicht sein ganzes Geld wieder. Oft kommt es auf Details an, ob und welche Ansprüche der Versicherte geltend machen kann.

mehr
Verbraucher
Für Gemüse und Speisefette bzw. -öl mussten deutsche Verbraucher mehr ausgeben.

Erstmals seit über vier Jahren klettert die Inflation in Deutschland wieder um mehr als zwei Prozent. Verbraucher müssen demnach deutlich mehr für Energie und Nahrungsmittel zahlen.

mehr
Verbraucher
Laut einem Branchenexperten klappt es mit dem Kontowechsel gut. Foto: Andrea Warnecke/dpa

Viele Verbraucher scheuen sich, ihre Hauptbankverbindung zu wechseln, obwohl das Girokonto bei einem anderen Anbieter womöglich günstiger ist. Seit einem halben Jahr sind Banken verpflichtet, Kunden beim Umzug des Kontos zu unterstützen. Gibt es eine Wechselwelle?

mehr
Verbraucher
Die Deutschen achten auch bei Wein gern auf den Preis: Laut einer Marktuntersuchung wurde 2016 fast die Hälfte der Weinflaschen bei Discountern eingekauft.

Die Suche nach einem leckeren Wein endet für die meisten Verbraucher immer wieder bei Aldi, Lidl und Co.. Denn die Discounter bieten längst mehr als nur Billigware. Doch nun schlagen manche Supermärkte mit regionalen Angeboten zurück.

mehr
Urteile
Käufer können sich bei Ebay nicht immer auf die AGB's stützen. Der BGH gab in einem Fall den individuellen Vereinbarungen mehr Gewicht.

Kaufgeschäfte bei Ebay unterliegen in der Regel den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Auktionsplattform. In Ausnahmefällen können jedoch auch individuelle Vereinbarungen Vorrang haben. Das zeigt ein BGH-Urteil.

mehr
Verbraucher
Bei elektronischen Büchern darf eine höhere Mehrwertsteuer erhoben werden als bei gedruckten Ausgaben. Das entschied der EuGH.

Ein großer Unterschied ist es eigentlich nicht, ob man ein gedrucktes Buch liest oder einen E-Reader dafür benutzt. Daher ist es für manchen kaum verständlich, warum bei der digitalen Variante eine höhere Mehrwertsteuer anfällt. Doch das EuGH gibt dieser Praxis Recht.

mehr
Verbraucher
Ein Streit muss nicht immer vor Gericht landen. Manchmal bieten sich auch Schlichtungsverfahren an.

Nicht jeder Streitfall gehört gleich vor ein staatliches Gericht. Es gibt auch andere Wege der Konfliktbeilegung. Eine Alternative ist das Schiedsverfahren.

mehr
Finanzen
Wer frühzeitig für das Alter spart, kann jeden Monat kleine Raten einzahlen. Denn der Faktor Zeit spielt Sparern in die Hände.

Frühzeitig vorsorgen lohnt sich: Sparer profitieren von langen Laufzeiten. Wer die Zeit bis zur Rente nutzt, kann kleinere Monatsraten einzahlen und mehr Risiko wagen. Doch gerade junge Menschen sollten flexibel sparen, denn derzeit sind die Zinsen niedrig.

mehr
Verbraucher
Auch wenn ein Händler keinen Umtausch gewährt, ist er verpflichtet, mangelhafte Ware zu ersetzen.

Auch wenn ein Händler keinen Umtausch einräumt, haben Kunden grundsätzlich das Recht, defekte Ware zu reklamieren. Laut Gesetz ist das bis zu zwei Jahre nach dem Kauf möglich.

mehr
Verbraucher
Die übliche Meldepflicht gilt nicht bei einem Ausbildungsverhältnis oder der Absolvierung eines Anerkennungsjahres.

Bei einem betrieblichen Ausbildungsverhältnis oder der Absolvierung eines Anerkennungsjahres entfällt die übliche Meldefrist bei der Agentur für Arbeit. Das geht aus einer Entscheidung des Hessischen Landessozialgerichts hervor.

mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 140,09 +0,21%
CONTINENTAL 200,90 +0,36%
TUI 13,21 +1,15%
SALZGITTER 30,72 +1,47%
HANNO. RÜCK 108,13 -0,31%
SYMRISE 62,29 -0,32%
TALANX AG NA... 32,80 +0,30%
SARTORIUS AG... 80,46 -1,61%
CEWE STIFT.KGAA... 83,14 -0,06%
DELTICOM 16,99 -0,82%