Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Bundesrat stimmt höheren Hartz-IV-Sätzen zu

Verbraucher Bundesrat stimmt höheren Hartz-IV-Sätzen zu

Hartz-IV-Empfänger erhalten mehr Geld. Der Bundesrat hat eine Anhebung der Regelsätze gebilligt.

Voriger Artikel
Aldi hübscht Filialen auf: Müssen Verbraucher dafür zahlen?
Nächster Artikel
Erblasser ändert Pläne: Besser neues Testament aufsetzen

Die Hartz-IV-Sätze steigen. Damit haben Empfänger mehr Geld im Portmonee.

Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Berlin. Hartz-IV-Empfänger bekommen von Januar an etwas mehr Geld. Der Bundesrat billigte am Freitag (3. November) eine Regierungsverordnung zur Fortschreibung der Hartz-IV-Sätze.

Damit steigt der Hartz-IV-Regelsatz für Einpersonenhaushalte von derzeit 409 auf 416 Euro. Für Paare erhöht sich der Satz pro Person um 6 Euro. Kleinkinder erhalten monatlich 3, Kinder und Jugendliche 5 Euro mehr als bisher.

Die Fortschreibung erfolgt auf der Basis von Preisen für den täglichen Bedarf sowie der Nettolohn- und -gehaltsentwicklung je Arbeitnehmer. Sie soll Empfänger von Grundsicherung und Sozialhilfe an der allgemeinen konjunkturellen Entwicklung teilhaben lassen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 159,26 +0,16%
CONTINENTAL 215,98 -0,05%
TUI 14,80 +0,97%
SALZGITTER 41,77 +0,17%
HANNO. RÜCK 108,50 +0,05%
SYMRISE 71,09 +1,38%
TALANX AG NA... 33,67 -0,42%
SARTORIUS AG... 78,26 +1,78%
CEWE STIFT.KGAA... 78,72 +0,33%
DELTICOM 12,85 -0,19%