Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Fehlerhaftes Hüftgelenk? Krankenkasse zahlt Rechtsgutachten

Verbraucher Fehlerhaftes Hüftgelenk? Krankenkasse zahlt Rechtsgutachten

Versicherte der Techniker Krankenkasse (TK) können künftig im Streit um fehlerhafte Medizinprodukte kostenlose Rechtsgutachten bekommen. Dadurch sind Betroffene besser in der Lage, einen Ausgleich zu fordern.

Voriger Artikel
Neue 25-Euro-Gedenkmünze: Wenig Wertsteigerung erwartet
Nächster Artikel
Mehr Blüten als je zuvor: So erkennt man Falschgeld

Die Techniker Krankenkasse bietet ihren Versicherten jetzt ein kostenloses Rechtsgutachten an, wenn fehlerhafte Medizinprodukte vermutet werden.

Quelle: Malte Christians

Hamburg. Die Kasse wolle ihren Versicherten damit helfen, hoffe aber auch, selbst leichter Regressforderungen geltend machen zu können, sagte ein Sprecher. "Es ist eine Win-win-Situation." Die TK ist nach eigenen Angaben die erste Krankenversicherung in Deutschland, die das anbietet.

Bisher können Patienten, die einen Behandlungsfehler vermuten, bereits medizinische Gutachten über ihre Kasse beim Medizinischen Dienst der Krankenversicherung beantragen. Neu sind jetzt die kostenfreien juristischen Gutachten bei fehlerhaften Hüftgelenken, Herzschrittmachern, Brustimplantaten und anderen Medizinprodukten. Sie sollen bei der Entscheidung helfen, ob sich eine Klage lohnt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 80,80 +0,78%
CONTINENTAL 179,60 -0,03%
DELTICOM 17,29 +1,06%
HANNO. RÜCK 102,30 -2,30%
SALZGITTER 34,88 +1,60%
SARTORIUS AG... 68,34 +0,77%
SYMRISE 54,59 -0,37%
TALANX AG NA... 31,16 -0,83%
TUI 12,70 +0,78%
VOLKSWAGEN VZ 127,05 +0,43%