Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Girokarte sperren: Falsche Abbuchung nach dem Urlaub

Finanzen Girokarte sperren: Falsche Abbuchung nach dem Urlaub

Die Girokarte ermöglicht es Reisenden, im Ausland mit wenig Bargeld auszukommen. Wer jedoch nach dem Urlaub falsche Abbuchungen auf den Kontoauszügen entdeckt, sollte schnell reagieren.

Voriger Artikel
Hartz IV darf sich nach Einkommen von Angehörigen richten
Nächster Artikel
Rechte und Pflichten kennen: Wann kann man Ware umtauschen

In vielen Ländern kann man mit der Girokarte bargeldlos bezahlen und Geld abheben. Bei falschen Abbuchungen sollten Bankkunden die Karte jedoch sofort sperren lassen.

Quelle: Angelika Warmuth

Frankfurt/Main. Viele Reisende nutzen ihre Girokarte auch im Ausland. Nach dem Urlaub sollte man seine Kontoauszüge dann aber regelmäßig prüfen. Werden unberechtigte Abbuchungen festgestellt, sollte sofort die Bank oder Sparkasse kontaktiert und die Karte gesperrt werden.

Außerhalb der Öffnungszeiten des Kreditinstituts ist das Sperren rund um die Uhr unter den zentralen Sperrnummern 116 116 oder 01805/021 021 möglich. Darauf weist die Initiative Euro Kartensysteme hin, eine Einrichtung der deutschen Kreditwirtschaft für das

Sicherheitsmanagement von Zahlungskarten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 81,90 -0,52%
CONTINENTAL 182,09 +0,05%
DELTICOM 17,71 -1,87%
HANNO. RÜCK 102,64 -0,54%
SALZGITTER 35,00 -0,33%
SARTORIUS AG... 67,80 -1,04%
SYMRISE 55,66 -0,18%
TALANX AG NA... 31,63 +0,29%
TUI 12,97 -1,14%
VOLKSWAGEN VZ 127,50 -0,47%