Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
IBAN gilt ab Februar bei Überweisungen für jeden Kunden

Verbraucher IBAN gilt ab Februar bei Überweisungen für jeden Kunden

Auch wenn sie hierzulande 22 Stellen hat - viele Bankkunden haben sich inzwischen an IBAN (International Bank Account Number) und BIC (Business Identifier Code) gewöhnt.

Voriger Artikel
Ehepaar darf zu viel gezahlte Hartz-IV-Leistungen behalten
Nächster Artikel
BGH: Verbraucher können Heizölbestellung leichter stornieren

Bisher waren nur Unternehmen und Vereine verpflichtet, IBAN und BIC für Überweisungen zu nutzen. Ab dem 1. Februar 2016 gilt dies auch für Privatpersonen.

Quelle: Andrea Warnecke

Berlin. Bisher besteht nur für Unternehmen und Vereine eine verbindliche Verpflichtung, die neuen Bankdaten bei Überweisungen zu nutzen.

Ab dem 1. Februar 2016 gilt das IBAN-Verfahren auch für Privatpersonen, erklärt der Bundesverband deutscher Banken in Berlin. Die bisher auf vielen Online-Bankseiten verfügbaren Konverter, die die bisherigen Kontodaten in IBAN und BIC umrechnen, dürfen ab dem Stichtag von den Banken zumindest nicht mehr direkt auf dem Online-Überweisungsformular angeboten werden.

Die Struktur der IBAN ist stets gleich: Sie beginnt mit der Länderkennung (DE für Deutschland) und einer zweistelligen Prüfzahl. Dann folgen die achtstellige Bankleitzahl und die zehnstellige Kontonummer.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 170,01 +0,16%
CONTINENTAL 223,98 +0,10%
TUI 15,94 +0,35%
SALZGITTER 44,95 +1,90%
HANNO. RÜCK 107,85 +0,61%
SYMRISE 70,69 -0,54%
TALANX AG NA... 34,36 +0,49%
SARTORIUS AG... 80,90 -1,46%
CEWE STIFT.KGAA... 87,90 -0,09%
DELTICOM 11,77 +0,18%