Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Steuer-Freibeträge noch bis 30. November eintragen lassen

Finanzen Steuer-Freibeträge noch bis 30. November eintragen lassen

Steuerzahler können sich Freibeträge eintragen lassen. Auch jetzt noch für das Jahr 2016 - egal, ob es um lange Wege zur Arbeit geht oder Unterhaltszahlungen für Kinder.

Voriger Artikel
Was taugen Indexpolicen als Alternative zu Versicherungen?
Nächster Artikel
Verbraucherschützer beraten auch Flüchtlinge

Das Jahr geht langsam zu Ende. Noch bis Ende November lassen sich Freibeträge beantragen.

Quelle: Oliver Berg

Berlin. Der Countdown läuft: Noch bis zum 30. November können sich Arbeitnehmer Freibeträge für das Jahr 2016 eintragen lassen. Darauf weist der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine (NVL) in Berlin hin.

Wer in diesem Jahr zum Beispiel hohe Werbungskosten hatte, zahlt mithilfe eines Freibetrags im Dezember weniger Lohnsteuer. Wer bis Ende Dezember einen Freibetrag für 2017 beantragt, zahlt dann ab Januar 2017 weniger Lohnsteuer.

Freibeträge können auch mit einer zweijährigen Geltungsdauer beantragt werden. Allerdings muss dem Finanzamt mitgeteilt werden, wenn die Voraussetzungen für den Freibetrag ganz oder teilweise wegfallen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 126,55 -0,75%
CONTINENTAL 194,35 -0,71%
TUI 14,46 -0,89%
SALZGITTER 37,09 +0,41%
HANNO. RÜCK 104,57 -0,19%
SYMRISE 61,87 +0,09%
TALANX AG NA... 35,73 +0,35%
SARTORIUS AG... 84,18 -1,52%
CEWE STIFT.KGAA... 76,55 +0,78%
DELTICOM 14,71 -3,29%