Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Ökologische Nachhaltigkeit

Zukunft gestalten Ökologische Nachhaltigkeit

Ressourcen effizient nutzen und nicht mehr verbrauchen als nachwächst - das ist ökologische Nachhaltigkeit.

Quelle: iStockphoto.com

Erlaubt der Mensch der Erde, das Leben in all seiner Vielfalt zu beherbergen – dann kann man dieses Leben ökologisch nachhaltig nennen. Praktisch heißt das, nicht mehr zu verbrauchen, als nachwächst, und die Ressourcen möglichst effizient zu nutzen. 

1. Energiewende - weltweit und zu Hause

Irgendwann in diesem August werden die Menschen weltweit so viele Ressourcen verbraucht haben, wie eigentlich für ein ganzes Jahr zur Verfügung stehen. Es gibt also keine Alternative zur Nutzung nachwachsender Rohstoffe und regenerativer Energie. Für jede Rechnung gilt aber: Auch Dinge wie Solarzellen müssen hergestellt werden.

2. Senken des Wasser- und Energieverbrauchs

Wasser, Strom, Heizenergie – all das ist nicht nur endlich, es kostet auch Geld. Gerade in Unternehmen lassen sich durch gutes Umweltmanagement wertvolle Energie und Rohstoffe sparen. Und für kleinere Unternehmen gibt es zahlreiche Dienstleister, die in diesem Bereich analysieren und Einsparpotenziale errechnen.

3. Reduktion von Papierverbrauch

In Deutschland werden pro Jahr etwa 20 Millionen Tonnen Papier verbraucht. Fast 75 Prozent werden von Entsorgungsbetrieben wieder eingesammelt – keine schlechte Quote. Doch längst nicht alles kann wiederverwertet werden – und Recycling verbraucht Energie. Mit einem modernen Datenmanagement ließe sich in vielen Unternehmen nicht nur der Papierverbrauch erheblich reduzieren, auch die Prozesse ließen sich damit beschleunigen.

4. Unterwegs mit Bahn, Bus und Fahrrad

Es gibt in Deutschland 45 Millionen Autos – das ist mehr als ein Auto pro Haushalt. Selbst mit den bislang bekannten Abgaswerten tragen Autos einen erheblichen Teil zur Luftverschmutzung in Deutschland bei, dazu kommt der Ressourcenverbrauch durch Produktion, Unterhalt und Straßenbau. Gerade die Städte und Ballungsräume müssten deshalb stärker den öffentlichen Nahverkehr und das Radwegenetz stärken – das stärkt auch die Standortfaktoren für Unternehmen.

Mehr aus Nachhaltig in die Zukunft

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 80,18 -0,38%
CONTINENTAL 179,65 +4,52%
DELTICOM 17,11 +3,03%
HANNO. RÜCK 104,71 +1,79%
SALZGITTER 34,34 +4,96%
SARTORIUS AG... 67,82 -0,47%
SYMRISE 54,80 -0,31%
TALANX AG NA... 31,42 +1,63%
TUI 12,61 +2,21%
VOLKSWAGEN VZ 126,50 +4,08%