Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 10 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Steuer
Finanzen
Erst wenn die Ausbildungszeit offiziell beendet ist, darf die Familienkasse die Kindergeldzahlungen einstellen.

Die Familienkasse zahlt Eltern monatlich ein Kindergeld. Manchmal stellt sie die Zahlung aber ein, wenn sich der Sohnemann oder die Tochter in der Ausbildung befinden. Laut Finanzgericht ist das nicht rechtens.

mehr
Justiz
Gelten Karnevalveranstaltungen als Brauchtumspflege, wird eine geringere Umsatzsteuer erhoben. Doch diesen Steuervorteil verdient nicht jede Karnevalsparty, so der BGH.

Der Karneval hat in einigen Teilen Deutschlands eine lange Tradition. Die Brauchtumspflege kann sich in bestimmten Fällen günstig auf die Umsatzsteuer auswirken. Doch der BGH stellte nun klar: Nicht jede Kostümparty wird steuerlich bessergestellt.

mehr
Finanzen
Vermieter können in der Regel alle Kosten für eine Immobilie absetzen. Allerdings gilt das nicht für die Erneuerung der Einbauküchen.

Vermieter können Investitionen in ihre Objekte steuerlich geltend machen. Doch ob die Ausgaben sofort abziehbar sind oder über einen längeren Zeitraum abgeschrieben werden müssen, ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Für Einbauküchen herrscht Klarheit.

mehr
Finanzen
Die Kosten für ein Unternehmen, das zum Schneeschieben beauftragt wird, lassen sich von der Steuer absetzen.

Darüber werden sich einige Hausbesitzer freuen: Wer das Schneeräumen nicht selbst übernehmen möchte und ein Unternehmen dafür engagiert, kann dies zum Teil in der Steuererklärung geltend machen.

mehr
Finanzen
Einige Arbeitgeber erstatten ihren Mitarbeitern die Kosten für ein Monatsticket. Wird die Karte ausreichend für Dienstfahrten genutzt, fallen für die Nutzer keine Steuern an.

Übernimmt der Arbeitgeber die Kosten für ein Monatsticket, fällt für die Zuwendung nicht zwangsläufig eine Steuer an. Wer die Fahrkarte genügend beruflich nutzt, zahlt keine Abgabe an das Finanzamt. Dafür gibt es jedoch zwei Berechnungsmethoden.

mehr
Urteile
Chronische Eile: Zusteller parken gerne im Halteverbot - der Paketdienst bezahlt in diesem Fall häufig die Knöllchen.

Zusteller privater Paketdienste sind chronisch in Eile - oft nehmen sie daher auch Gebühren für falsches Parken in Kauf. Übernimmt der Paketdienst in diesem Fall die Verwarngelder, gelten bestimmte Regeln.

mehr
Finanzen
Ein Kontoauszug reicht als Nachweis für eine Flüchtlingshilfe in der Steuererklärung aus.

Kassenbeleg oder Kontoauszug genügen: So einfach können Steuerzahler ihre Spende an Organisationen nachweisen, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren. Das vereinfachte Verfahren des Nachweises gilt nun länger.

mehr
Finanzen
Es ist noch etwas Zeit: Bis 31. Mai muss die Steuererklärung beim Finanzamt sein.

Elterngeldbezieher, Arbeitnehmer mit mehreren Arbeitgebern und Ehepartner mit Lohnsteuerklasse III und V müssen sich den 31. Mai merken. Denn bis zu diesem Zeitpunkt muss die Steuererklärung beim Finanzamt sein. Im kommenden Jahr bleibt dafür mehr Zeit.

mehr
Finanzen
Bei der Steuererklärung kann es sinnvoll sein, sich eine Abfindung erst im kommenden Jahr auszahlen zu lassen, um steuerliche Vorteile daraus zu ziehen. Foto: Kai Remmers

Wer seinen Job verliert und danach vorübergehend arbeitssuchend ist, sollte aufpassen, für welchen Zeitpunkt die Auszahlung einer Abfindung vereinbart wird. Es winkt ein steuerlicher Vorteil.

mehr
Finanzen
Manche E-Bikes erfüllen notwendige Bedingungen, um als motorbetriebene Fahrzeuge zu gelten. Arbeitnehmern bringt das Vorteile bei der Steuererklärung.

Vor allem in Städten sind immer mehr Menschen auf E-Bikes unterwegs. Oft werden die Räder auch beruflich genutzt. Vorteil für Arbeitnehmer: Wer sein eigenes E-Bike im Job nutzt, kann steuerlich unter Umständen profitieren.

mehr
Finanzen
Belege fürs Finanzamt müssen normalerweise nicht lebenslang aufbewahrt werden. Bei Einkünften aus Kapitalvermögen ist es jedoch ratsam, die Unterlagen sechs Jahre lang zu archivieren. Foto: Kai Remmers

Steuerzahler müssen ihre Einkünfte und Ausgaben nachweisen können. Wer die Belege bereits vorgelegt und einen endgültigen Steuerbescheid erhalten hat, muss sie in der Regel nicht länger aufbewahren. Allerdings gibt es Ausnahmen.

mehr
Finanzen
Für gezahlte Mitnahmepauschalen bei Dienstfahrten kann der Arbeitgeber Lohnsteuer abrechnen.

Werden Kosten für Dienstfahrten vom Chef beglichen, fallen für den Arbeitnehmer in der Regel keine Steuern an. Anders verhält es sich jedoch bei der Mitnahme von Kollegen. Wer die Ausgaben hierfür erstattet bekommt, zahlt darauf eine Lohnsteuer.

mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 137,55 -0,83%
CONTINENTAL 199,10 -0,55%
TUI 13,40 +0,25%
SALZGITTER 34,38 +0,42%
HANNO. RÜCK 105,05 -0,24%
SYMRISE 64,00 -0,20%
TALANX AG NA... 32,98 -0,18%
SARTORIUS AG... 87,70 +0,04%
CEWE STIFT.KGAA... 79,52 -0,01%
DELTICOM 16,62 +0,03%