Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Springe Ratsnachtwächter
Reisereporter Ausflüge Deister-Spaß Springe Ratsnachtwächter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 22.04.2015
Quelle: dpa
Anzeige

Der Rundgang mit Heinrich alias Gerhard Mestwerdt dauert etwa 90 Minuten und beginnt natürlich an der Nachtwächter- Statue vor dem Alten Rathaus am Niederntor. Vor mehr als zehn Jahren hat die Stadt die alte Tradition wieder aufleben lassen. Die Teilnahmegebühr beläuft sich auf „fünf Silbertaler mit Goldrand“, wie es Heinrich alias Mestwerdt formuliert, der bei der Führung manche Legende erzählt und auch mal ordentlich in sein Horn tutet.

Ursprünglich sorgte der Nachtwächter dafür, dass es in den Straßen der Stadt mit rechten Dingen zuging. Bei Feuer, Diebstahl oder Ruhestörung schlug er Alarm. Außerdem wurde stündlich die Zeit ausgerufen zum Beispiel mit dem Text: „Hört ihr Leute und lasst euch sagen, die Uhr hat acht geschlagen.“ Treffen sind an jedem zweiten Freitag von April bis September um 21 Uhr und von Oktober bis Dezember um 20 Uhr. Für Führungen ist die Tourist-Information anzurufen, Telefon (0 50 41) 7 32 73.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der weitläufige Park ist Spielfeld und Laboratorium für Künstler zugleich. Ein schützendes Dach für Kunst und Begegnung bietet das „Haus im Park“.

22.04.2015
Springe Märchenfans aufgepasst - Hexenhaus

Die Hexe aus dem Märchen von Hänsel und Gretel soll im Deister ihr Unwesen getrieben haben. Mit dieser kulturhistorisch nicht belegten Sage aus jüngerer Zeit ist Lüdersen in den Blickpunkt gerückt.

22.04.2015
Springe Glücksspiel - Brunnenmeile

Eine Brunnenmeile zieht sich durch die Innenstadt. Der Brunnen am Amtsgericht am Oberntor hingegen fristet ein stiefmütterliches Dasein.

22.04.2015
Anzeige