Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Weltwissen in 1000 Wörtern

Technik einfach erklärt Weltwissen in 1000 Wörtern

Technik ist kompliziert, lässt sich aber trotzdem einfach erklären. Der Autor, Comic-Zeichner und einstige Nasa-Ingenieur Randall Munroe kommt dafür mit dem Wortschatz eines Kleinkindes aus.

Voriger Artikel
Wir stricken uns ein Internet
Nächster Artikel
Nie mehr allein

Kompliziertes, einfach gemacht: "Der Dinge-Erklärer" von Randall Munroe erklärt alles von Raketenantrieben bis zum Kugelschreiber in 1000 Wörtern.

Quelle: Knaus / Amazon

Was würde passieren, wenn man mit einem U-Boot in die Atmosphäre des Planeten Jupiter eintauchen würde? Wessen Schwerkraft wirkt eigentlich stärker auf mich: die der Sonne oder die einer Spinne? Wie wäre es, in einem Pool auf dem Mond zu schwimmen?

Solche Fragen beantwortet der amerikanische Wissenschaftsautor Randall Munroe – in Büchern und auf seiner Internetseite "What if?". Dort erklärt er, dass das U-Boot auf dem Jupiter wahrscheinlich verbrennen würde, dass die Schwerkraft der entfernten Sonne viel stärker auf uns wirkt als die einer nahen Spinne und dass das Schwimmen im Mondpool ziemlich cool sein muss: Unter Wasser wäre es dem Schwimmen im einem Erdpool ganz ähnlich, an der Oberfläche aber das helle Vergnügen: Man kann herumspringen wie ein Delfin.

Einfach unterhaltsam

Jetzt gibt es etwas Neues von Randall Munroe: ein wunderschönes Erklärbuch. In "Dinge-Erklärer" erklärt er Dinge. Ganz einfach und sehr unterhaltsam. Wie funktioniert ein Atomkraftwerk, ein Hubschrauber oder eine Mikrowelle? Was ist in einer Zelle los? Wie sind die Organe des menschlichen Körpers miteinander verbunden. Solche Sachen.

Erstaunlicherweise fehlen in seinen Erklärungen Wörter wie Hubschrauber, Mikrowelle, Atomkraftwerk oder Zelle. Warum? Weil Munroe es seinen Lesern leicht (und sich damit etwas schwerer) machen will. Sein Ehrgeiz beim Verfassen des Buches war es, mit einem Wortschatz von nur 1000 Wörtern auszukommen. Also: keine Fremdwörter, keine Fachbegriffe!

Das "Himmelsboot mit Drehflügeln"

Wie funktioniert ein Hubschrauber? Das erklärt Randall Munroe anhand des "Himmelsboots mit Drehflügeln".

Quelle: Knaus / Amazon

Deshalb heißt der Hubschrauber bei ihm auch "Himmelsboot mit Drehflügeln" der Fahrstuhl ist ein "Hochziehzimmer", eine Ölbohrplattform ist eine "Schwimmstadt zum Löchermachen" und das Atomkraftwerk ein "Schwermetall-Energiegebäude". Gut, Atomkraftwerk ist vielleicht doch einfacher.

Das Ganze ist ein Spiel mit Wörtern und Gedanken – und sehr lehrreich, dafür sorgen auch die vielen Zeichnungen, die aussehen, als hätte sei ein sehr kompetenter Mensch mit Kugelschreiber angefertigt. "Der Dinge-Erklärer" ist ein sehr schönes Buch, das unterhält und klüger macht. Und ein super Weihnachtsgeschenk für alle, die sich für Technik interessieren – oder auch nicht.

"Der Dinge-Erklärer"

Randall Munroe: "Der Dinge-Erklärer"
Knaus; 72 Seiten, 24,99 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Technik & Apps