Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Top-Thema
Altersdiskriminierung und Jugendwahn
Das Alter gilt als Makel, die Jugend als Ideal: Zeit für eine Neubesinnung auf den Wert des Alters.

Wir leben in einer Gesellschaft, die sich nicht eingestehen will, dass sie ergraut. Wir verbinden den Lebensherbst mit Niedergang und Krankheit, die Jugend dagegen erscheint als Ideal. Es ist Zeit für eine Neubesinnung auf den Wert des Alters.

mehr
Flucht und Vertreibung nach 1944
Mit dem Bollerwagen ins Ungewisse: Millionen flohen 1945 vor der heranrückenden Roten Armee aus den Ostgebieten Deutschlands.

Lange galt: Im Volk der Täter kann es keine Opfer geben. Immer mehr jedoch wird auch über das Schicksal der deutschen Flüchtlinge und Vertriebenen gesprochen. Wie aber lassen sich die Erinnerungen dieser Menschen angemessen bewahren?

mehr
Die schrumpfende Mittelschicht
Ein Haus mit Garten und Jägerzaun, mindestens ein Auto und zweimal Sylt- oder Italien-Urlaub im Jahr: Lange Zeit entsprach das Bild der Mittelschicht diesen Stereotypen. Das hat sich geändert.

80 Prozent der Deutschen – mehr als je zuvor – zählen sich zur Mittelschicht. Statistiker, die harte Daten wie das Einkommen als Maßstab heranziehen, verorten hingegen nur rund 60 Prozent in der Mitte. Tendenz sinkend. Wer entscheidet eigentlich, wer zur Mittelschicht gehört?

mehr
Fastenzeit

Millionen Deutsche wollen von Aschermittwoch an wieder 40 Tage lang fasten – und bevorzugt Alkohol und Süßigkeiten entsagen. Einige tun’s für Gott, die meisten für die Figur. Dabei kann der vorösterliche Brauch viel mehr sein als ein Wellnessprogramm. Ein Plädoyer fürs Runterkommen und Innehalten.

  • Kommentare
mehr
Ernährung der Zukunft
In-vitro-Fleisch ließe sich in verschiedensten Konsistenzen züchten – unter anderem derart elastisch, dass es sich mit Stricknadeln zu Leckerbissen in buchstäblich neuem Gewand verarbeiten ließe.

Insektensnacks, vertikale Farmen, Buletten aus der Petrischale: Die Lebensmittel der Zukunft kommen aus dem Labor. Aus gutem Grund – die konventionelle Landwirtschaft wird den Hunger der rasant wachsenden Weltbevölkerung bald nicht mehr stillen können.

  • Kommentare
mehr
US-Politik
An der Atlantikküste können Badende auf beiden Seiten der Grenze sogar Blickkontakt miteinander halten. Der Zaun soll nun durch ein massives Bollwerk ersetzt werden.

Die Angst regiert mit. Amerikas neue Grenzen trennen nicht nur Staaten, sondern Nachbarn, Kollegen, Freunde. Präsident Trump plant ein Bollwerk gegen Mexiko. Und droht 11,5 Millionen illegalen Einwanderern mit Deportation. Über das Leben als Amerikaner ohne Rechte.

  • Kommentare
mehr
Trump und die Parallelen zu den Dreißigern
Ende der rauschenden Zeit: Willis Hawley und Reed Smoot (Mitte) wollten den USA in den Dreißigerjahren durch höhere Zölle wirtschaftlich aufhelfen. Doch sie provozierten die Weltwirtschaftskrise – und begünstigten damit indirekt das Erstarken des Nationalsozialismus:

Die USA müssen etwas tun für die hart arbeitenden Menschen! Wir müssen sie vor Importen aus dem Ausland schützen! So klingt heute Donald Trump. Und so begründeten die USA im Jahr 1930 das Smoot-Hawley-Zollgesetz, das 20 000 Produkte verteuerte. Der Welthandel brach ein wie nie zuvor – rund um den Globus wuchs der Nationalismus.

  • Kommentare
mehr
Nachruhm von Popstars
Von Kenners Liebling zu Everybody’s Darling: Leonard Cohen.

Der Tod von Legenden wie David Bowie, Prince und George Michael war für die Musikwelt ein schwerer Verlust. Für die Plattenfirmen dagegen ist er ein gutes Geschäft: Für sie bringt der Nachruhm sogar mehr Geld als noch zu Lebzeiten der Stars.

  • Kommentare
mehr