Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
DFB verlängert Vertrag mit Bundestrainerin Neid

Frauen-Nationalmannschaft DFB verlängert Vertrag mit Bundestrainerin Neid

Silvia Neid bleibt bis 2016 Bundestrainerin der Frauenfußball-Nationalmannschaft. Der Vertrag der 47-Jährigen wurde vorzeitig um drei weitere Jahre verlängert. Dies teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) fünf Tage vor dem WM- Eröffnungsspiel des Titelverteidigers in Berlin gegen Kanada mit.

Voriger Artikel
Märchen im Sommer
Nächster Artikel
Alle Infos zur Frauenfußball-Weltmeisterschaft

Bundestrainerin Silvia Neid verlängerte ihren Vertrag

Quelle: dpa

Frankfurt (Main). „Mit dieser Vertragsverlängerung wollen wir ihr und dem gesamten Team vor der WM noch einmal signalisieren, dass wir hundertprozentig von unserer Trainerin überzeugt sind und uns auch in Zukunft keine bessere vorstellen können“, sagte DFB-Präsident Theo Zwanziger. Neid hatte 2005 die Nachfolge von Tina Theune-Meyer angetreten und die deutsche Auswahl 2007 zum WM-Triumph geführt.

„Es ist ein schönes Gefühl, dass sich der DFB mit Theo Zwanziger an der Spitze schon vor Turnierbeginn so klar positioniert und hinter mir steht“, sagte Neid in der Pressemitteilung. „Für mich ist das ein großer Vertrauensbeweis, den ich sehr zu schätzen weiß.“

frx/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-WM
Foto: Bundespräsident Christian Wulff spielt im Garten des Schlosses Bellevue in Berlin mit einem Fußball.

Als Schirmherr der Fußball-WM der Frauen ist für Christian Wulff das Eröffnungsspiel und Finale fest gebucht. Auch sonst ist der Bundespräsidenten ein Fan des DFB-Teams. Doch bei aller Begeisterung für die Kickerinnen ist Wulffs Fußball-Idol männlich.

mehr
Mehr aus Frauenfußball-WM
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Fußball-Tabellen
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.