Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
2. Liga: DFB hebt Verfahren und Sperre gegen Aue-Profi Hertner auf

Fußball 2. Liga: DFB hebt Verfahren und Sperre gegen Aue-Profi Hertner auf

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat das Verfahren und die Vorsperre von einem Spiel gegen Sebastian Hertner von Fußball-Zweitligist Erzgebirge Aue aufgehoben. Das entschied das DFB-Sportgericht am Montag.

Voriger Artikel
Nach Werder-Aus: Frings plant Karriere als Cheftrainer
Nächster Artikel
Auf Facebook verkündet: Ex-Bundesliga-Profi Marica beendet Karriere

2. Liga: DFB hebt Verfahren und Sperre gegen Aue-Profi Hertner auf

Quelle: Sebastian Wells / SID-IMAGES/PIXATHLON

Aue. Hertner hatte im Ligaspiel am vergangenen Freitag bei 1860 München (2:6) wegen eines angeblichen Handspiels auf der Torlinie von Schiedsrichter Thorben Siewer (Olpe) die Rote Karte gesehen. Der Abwehrspieler hatte allerdings zweifelsfrei den Ball mit dem Kopf gespielt. Siewer räumte nach Ansicht der Fernsehbilder einen Wahrnehmungsfehler ein und schrieb einen Sonderbericht zu dem Fall.

Normalerweise wird ein Spieler nach einem Platzverweis automatisch mindestens für eine Partie gesperrt. Nur wenn die Hinausstellung eindeutig und zweifelsfrei auf einem Irrtum des Schiedsrichters beruht, ist eine Ausnahme möglich.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Fußball-Tabellen
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.