Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -10 ° Schneeschauer

Navigation:
2. Liga: Demirbay soll für fünf Spiele gesperrt werden - Fortuna legt Einspruch ein

Fußball 2. Liga: Demirbay soll für fünf Spiele gesperrt werden - Fortuna legt Einspruch ein

Kerem Demirbay vom Fußball-Zweitligisten Fortuna Düsseldorf soll für seinen frauenfeindlichen Spruch gegen Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus hart bestraft werden.

Voriger Artikel
Nach Derby-Pleite: Skripnik fordert gegen Stuttgart eine Reaktion
Nächster Artikel
FIFA: ECA sieht Reformpaket kritisch

2. Liga: Demirbay soll für fünf Spiele gesperrt werden

Quelle: Norbert Schmidt / PIXATHLON/SID-IMAGES

Düsseldorf. "Wir haben die Nachricht bekommen, dass er für fünf weitere Spiele gesperrt werden soll, zwei davon auf Bewährung", sagte Sportdirektor Rachid Azzouzi am Freitag während der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig (Montag, 20.15 Uhr/Sky und Sport1). Der Klub kündigte an, das Urteil anzufechten.

"Wir halten diese Strafe für unangemessen hoch und haben uns deshalb dazu entschieden, Einspruch dagegen einzulegen", sagte Azzouzi. Im Spiel gegen Eintracht Braunschweig am Montag (20.15 Uhr/Sky und Sport1) wird Demirbay aufgrund seiner Gelb-Roten Karte definitiv fehlen. Danach soll die Sperre des DFB greifen.

Nach seinem Platzverweis im Spiel beim FSV Frankfurt (2:1) hatte Demirbay zu Steinhaus sinngemäß gesagt, Frauen hätten im Männerfußball nichts zu suchen. Der Verein erwägt, den Mittelfeldspieler als Wiedergutmachung ein Mädchen-Fußballspiel pfeifen zu lassen.

Der DFB-Kontrollausschuss hat ermittelt, das Strafmaß aber noch nicht offiziell bekannt gegeben.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Fußball-Tabellen
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
TSV Hannover-Burgdorf gegen THW Kiel

TSV Hannover-Burgdorf gegen THW Kiel: die besten Bilder der Partie.