Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
3. Liga: Magdeburg legt Einspruch gegen DFB-Strafe ein

Fußball 3. Liga: Magdeburg legt Einspruch gegen DFB-Strafe ein

Fußball-Drittligist 1. FC Magdeburg hat sich erfolgreich gegen die jüngsten Bestrafungen durch den Deutschen Fußball-Bund (DFB) wegen des Fehlverhaltens seiner Fans gewehrt.

Voriger Artikel
Ibrahimovic wechselt zu Manchester United: "Zeit, dass es die Welt erfährt"
Nächster Artikel
Frankfurt holt Blum aus Nürnberg

3. Liga: Magdeburg legt Einspruch gegen DFB-Strafe ein

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Magdeburg. Nachdem der Traditionsklub Ende Mai fristgerecht Einspruch gegen das Urteil des DFB-Sportgerichts eingelegt hatte, wurden die zunächst verhängten Strafen reduziert.

Ursprünglich sollten die Magdeburger in den kommenden beiden Liga-Heimspielen die Blöcke 3 bis 6 der Nordtribüne schließen und eine Geldstrafe in Höhe von 9000 Euro zahlen. Ein Zuschauerausschluss wurde nun zurückgenommen, dafür wurde die Geldstrafe auf 30.000 Euro erhöht. Von der Summe sollen 10.000 Euro für präventive Maßnahmen eingesetzt werden.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Fußball-Tabellen
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.